Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Squirrel im Bryce NP

Squirrel im Bryce NP

366 12

Wulf Krümpelmann


Pro Mitglied, Altlußheim

Squirrel im Bryce NP

Juni 2000 im Bryce Nationalpark
Canon EOS 50 mit Canon 24-85

Kommentare 12

  • Abstrakta Wahnsinn 3. Mai 2003, 18:15

    na wenn der nicht niedlich ist! :)
    lg
    kirsten
  • Wulf Krümpelmann 21. Dezember 2002, 17:03

    Hallo
    gerade am Bryce Canyon sind etliche dieser Zeitgenossen. Sie laufen jedoch einzeln rum und betteln die Touristen um Futter an. Dabei werden sie auch teilweise leicht agressiv, wenn sie nichts bekommen.
    Überhaupt hab ich kaum keinen Ort in den USA gesehen, wo es nicht von Squirrels so wimmelt, wenn sie dort überhaupt überleben können.
    Es sind aber fast immer andere Arten mit anderer Fellzeichnung.
    Meine erste Begegnung mit ihnen hatte ich 1990 in Williamsburg/Virginia, dort waren es große Gruppen.
    Dort wurde ich auch von meinen Gastgebern gewarnt, daß ein Biß schwere Krankheiten übertragen kann.
    In San Francisco hab ich 2 Arten gesehen, eine trat in Gruppen (die vom anderen Foto) die andere als Einzelgänger auf. In den Nationalparks in Utah hab ich etliche gesehen, aber immer als Einzelgänger, in Yosemite waren es auch nur Einzelgänger.

    Gruß

    Wulf
  • Mar-Lüs Ortmann 21. Dezember 2002, 9:01

    Es wirklich egal. Aber lass uns noch ein wenig plaudern ... . Wie war das? War da nur ein Tier, oder trieben sich da mehrere herum, eine Kolonie sozusagen? Wäre doch interessant zu wissen, ob es soziale Tiere sind. Und hast du das Gefühl gehabt, dass es Höhlen- bzw Erdbewohner sind?
    Hier ist eine Spielgefährtin für dein Skwerl:

  • Wulf Krümpelmann 20. Dezember 2002, 13:50

    Hallo
    frag mich bitte nicht. Ich bin Physiker und Softwareentwickler und hab von Tierbestimmung keine Ahnung. Diese Tiere werden in den USA allgemein als Squirrel bezeichnet. Dieses hier war recht zahm und hat die Niederländerin, die neben mir stand, um Futter angebettelt.

    Gruß

    Wulf
  • Mar-Lüs Ortmann 20. Dezember 2002, 13:19

    Ein Goldmantelziesel?
  • Siegfried Baesler 30. Dezember 2001, 16:46

    Squirrels sind sehr zutraulich und kommen gern sehr nahe, das ist für uns Europäer ungewohnt. Etwas Geduld hätte eventuell gereicht. Die Tiefenschärfe ist meiner Meinung nach nicht richtig ausgenutzt, die Nase ist scharf, wahrscheinlich liegt etliche Schärfe noch vor der Nase, die hätte man/frau nutzen können für eine größere Blende. Ich fotografiere nie mit Automatik, woher will ich denn wissen, was sie gerade macht?

    Zeitautomat ist wahrscheinlich auch ausreichend. Leider haben die meisten Fotoapparate keine Abblendtaste mehr, woher soll ich dann wissen wie der Tiefenschärfebereich sich auf dem Bild wirklich ausdehnt?

    Gruß
    Siggi
  • R Richter 29. Dezember 2001, 14:47

    Super süß!
  • Klaus Wermeyer 29. Dezember 2001, 14:34

    Hallo,

    wenn man die Blende noch Größer macht, verschwindet nicht nur der Hintergrund im Diffusen, sondern auch das schon jetzt etwas unscharfe Hinterteil. Ich halte den Vorschlag von Siegfried für fotografisch unlösbar. Und wenn dann noch wenig Zeit ist ...

    Sonst: Klasse Foto!

    Grüße
    Klaus
  • Wulf Krümpelmann 28. Dezember 2001, 21:16

    @Siegfried: Ich gebe Dir ja (ungern) Recht, aber eine größere Blende täte dem Hintergrund gut. Dummerweise hatte stand das Viech aber nicht lange so, so daß ich mit "Allround-Automatik und dann weg" nur Gelegenheit zu einem Schnappschuß hatte.

    Gruß

    Wulf
  • Dirk Frank Behr 28. Dezember 2001, 18:38

    Absolut klasse der kleine und dann, sowenig Anmerkungen!
    Kompliment! ! !
    Gruß
    Dirk
  • Siegfried Baesler 28. Dezember 2001, 18:36

    Sorry, aber ich finde den Hintergrund etwas zu unruhig, eine größere Blende täte dem Bild gut.
    Der Squirrel ist aber schön anzusehen.
    Siggi
  • Peter Rohde 28. Dezember 2001, 18:28

    Cool.. wie der Kleine da steht...
    als würde er der Chef des Nationalparks sein... Topfoto

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 366
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz