Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helga Noll


Pro Mitglied, Moers- Kapellen

Spuren

im Feld

Kommentare 9

  • Norbert REN 13. August 2013, 19:40

    Diese Spuren verheißen nichts Gutes.
    Ich wohne in Ortsrandlage, angrenzend an exzessive
    Landwirtschaft.
    Seit einigen Jahren habe ich kaum noch Schmetterlinge
    im Garten.
    Diese Spuren kommen durch das Ausbringen von immer stärker wirkenden Insektiziden, Herbiziden, Fungiziden.
    LG. Norbert
  • Lichtmagie 13. August 2013, 7:07

    Wir hinterlassen sie auf die unterschiedlichsten Arten...
    Wunderbar... Deine Bildidee..
    Liebe Grüße
    Karin
  • RONSHI FOTOGRAFIE - Gudrun Ronsöhr-Hiebel 11. August 2013, 20:58

    Irgendwie unwirklich - fast ein bisschen unheimlich, aber klasse gemacht
    LG Gudrun
  • Inez Correia Marques 11. August 2013, 10:18

    Good morning dear Helga
    i wish i was there walikg in this field !!
    A beauty , the greens are amazingly inviting
    kiss
  • Adele Oliver 11. August 2013, 3:13

    tracks that lead right to the end of the earth .... the eye follows and wonders what is beyond .... great concept, well done, and great all those different shades of green and a touch of blue !!
    hugs, Adele
  • Ushie Farkas 11. August 2013, 1:17

    SEHR SPANNEND!!! Grüße
  • Segura Carmona 10. August 2013, 21:06

    Muy bella imagen, preciosa luz, color y gran edición, un abrazo Helga.
  • ilsabeth 10. August 2013, 20:30

    Bei diesem Feld handelt es sich sicherlich um ein Feld auf dem Mond, erkennbar an dem rabenschwarzen Weltall-Hintergrund. Und die Spuren, die man dort sieht, stammen vom Mondfahrzeug der ersten Mondlandung (1966 oder so), das sich der Mann im Mond unter den Nagel gerissen hat, um ab und zu eine kleine Fahrt ins Blaue zu machen. Stimmt´s? LG ilsabeth
  • B.K-K 10. August 2013, 16:09

    auf verwegene Art ließe sich ihnen folgen - so im Schein der Taschenlampe, bis daß vielleicht ein Fuchs den Weg kreuzt -
    oder man wartet den Tagesanbruch ab und stellt sich dann vor, wie der Riesentraktor mit seiner Mammutbereifung über das halbhohe Getreide fuhr, um seine Düngemittelgaben oder auch Pestizidlösungen über die riesigen, ausgeklappten Scherarme mit unzähligen Spritzdüsen ausbrachte ...

    Helga, Helga, was geisterst Du des Nachts durch die Felder? - war es nur das Foto, das Dich dazu animierte? - ( einer Antwort bewußt nicht entgegensehe - gg - )

    HG Brigitte

Informationen

Sektion
Klicks 197
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon DIGITAL IXUS 100 IS
Objektiv Unknown 5-17mm
Blende 5.8
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 17.9 mm
ISO 100