Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Spuren einer Nacht

Spuren einer Nacht

760 10

Foto-Graf ICH


Free Mitglied, Berlin, Prenzlauer Berg

Spuren einer Nacht

Hofeinfahrt in der Pappelallee in Berlin Prenzlauer Berg

Kommentare 10

  • linsenlos 31. Januar 2004, 20:56

    hamburger strullen nicht, die urinieren gepflegt auf dem hamburger dom gegen die wagen der schausteller und bezahlen 100 euro dafür.... jawolll.
    die haben dort nämlich ne ganze kompanie aufpasser vom ordnungsamt rumlaufen die auf der suche nach den unheimlichen pinklern sind ... hamburg braucht geld.. wo wir doch jetzt alle 2 jahre wählen müssen und der bürgermeister nen e - klasse daimler mit eigenem chauffeur braucht.

    bye, berni
  • Ramin Hesse 31. Januar 2004, 18:19

    da hat bestimmt so ein hamburger tourist hingestrullt,
    der sich verlaufen hat auf der suche nach seinem reisebus.
    :o])
  • just moments 31. Januar 2004, 16:53

    Bildwirkung ist ziemlich gross, lässt viele Gedanken aufkommen. Feines Pic :-)
    lg Kate
  • Suse Rebehn 31. Januar 2004, 14:26

    Ich finde auch, daß dieses bislang Deine beste Arbeit ist. lg. Suse
  • La Wendu 31. Januar 2004, 14:06

    mit der licht- und schattenmalerei ist es eine sehr gelungene komposition. ich sehe solche fotos in erster linie als grafisches ereignis und erst dann als sozialreportage, die auf die konkrete realität verweist.
    gruß wendula
  • Foto-Graf ICH 31. Januar 2004, 12:33

    @Berni: Gut, dass ich dir ein wenig Zeit gelassen habe! ;-)
    Schmuddelige Hoteleinfahrten habt ihr ja in Hammurch auch in ausreichender Menge. Die Hofeinfahrt auf dem Bild ist für Ostberliner Verhältnisse und dafür, dass sie nicht durch eine Klingelanlage befestigt ist, eigentlich relativ unschmuddelig. Die Schmiererei stammt von einem Ortsansässigen und befindet sich schon seit längerem dort, die Schnapsflasche und der Fleck an der Wand allerdings sind des Nachts dazugekommen, es hat hier wohl eine kleine Feier gegeben von den Ortsansässigen, die in die Kneipen nicht reingelassen werden, auch nicht zum Wasserlassen. Wenn es regnet und kalt ist, ist der Helmholzplatz nicht so gemütlich.
    Gruß, ICH
  • ber ni 31. Januar 2004, 12:25

    ach ja.. schmuddelige hoteleinfahrten laden so manches ferkel natürlich auch zum pullern ein..
  • Häseken Hase 31. Januar 2004, 11:44

    suppie!!!!!!!!!!!!!!
  • Anke M. 31. Januar 2004, 11:06

    klasse - und genial mit den Schatten an der Wand - eines deiner schönsten - finde ich
    LG Amelie
  • ber ni 31. Januar 2004, 11:04

    es ist wahrlich eine sehr schlechte gewohnheit schmuddelige hoteleinfahrten mit schmiererreien noch schmuddeliger zu machen.

    bye, berni