Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Micha Luhn


Pro Mitglied, Greifswald

Spinnwarzen [3D]

einer Wolfsspinne (dorsal ist auf 10 Uhr) Bildbreite 1,6mm
Erstunlich finde ich, dass die Borsten auf dem Rücken ebenso gefiedert sind, wie bei den Wespen.
Stack aus je 37 Bildern mit 4x Mikroskopobjektiv + LED-Beleuchtung

zum Weiterlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Spinnenseide

Kommentare 4

  • Schmidt Wolfgang FW 25. Februar 2013, 18:18

    @ Micha - vielen Dank für die Info.
    Ich hatte nicht vor, sofort loszulegen aber habe einige Ideen für Makroanwendungen - aber nicht solch winzige Objekte. ( sowas wie Münzen, Schmuck, Kleinteile)
    Als Hardware hatte ich mir überlegt eine Kamera mitsamt Objektiv auf einem Brett/Alu Schiene und Gewindestange (z.B. M3) vom Objekt schrittweise über den Schärfebereich hinwegzuziehen. Schrittweiten von ca. 0,5mm wären damit möglich - und die Software scheint erschwinglich zu sein.
    Mal sehen, ob da noch jemand in ´Rufweite´ da mit herumwurschteln möchte......:-)
    Aber erstmal habe ich hier Schneeschippen und sowas.....:-)
    LG Wolfgang
  • Micha Luhn 25. Februar 2013, 17:08

    @Wolfgang
    bei etwas seitlicher Ansicht und ganz kleinen steps kann Zerene Stacker tatsächlich eine zweite Perspektive durch Pixelshift erzeugen.Zwei separate Bilder sind jedoch in der Quali immer besser.
    Zerene Stacker kann mehrere Methoden des Stackings verarbeiten:
    1. Objektiv und Objekt bewegen sich relativ zueinander
    2. Objekt ist fix und der Fokusring des Objektivs wird gedreht.
    3. Objekt und Objektiv sind fix und die Kamera wird mit einem Balgen verschoben.
    Zum Weiterlesen:
    http://zerenesystems.com/cms/stacker/docs/howtouseit

    LG Micha
  • Schmidt Wolfgang FW 25. Februar 2013, 11:10

    Deine Stack-Aufnahmen sind immer sehr interessant.
    Offenbar hast Du je 37 Bilder gemacht - also 2 mal.
    Dabei hattest Du doch mal geschrieben, daß es auch Methoden gibt, aus einer Blickrichtung beide Halbbilder herauszufiltern.
    Hast Du eine Info-Quelle, wie das Stacking genau funktioniert. Du hast doch die stufenweise Annäherung an das Objekt mit manuell fester Entfernungseinstellung gewählt - also nicht Focus-Stacking.?!
    Jedenfalls sehr gute Ergebnisse.
    LG Wolfgang
  • Daniela Boehm 24. Februar 2013, 22:14

    Sehr interessant ... LG Dani