Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Matthias Zimmermann


Free Mitglied, Oberursel

Spinnenfrühstück

Grad wo ich die Spinne fotografieren wollte, folg eine Fliege in das Netz. Das Geschehen war so schnell, dass ich kein scharfes Bild bekommen habe. Dann hat die Spinne eine kleine Pause gemacht und ihr Frühstück angesehen. Und in dieser Minute klappte es auch mit dem Bild. Und danach hat sich die Fliege sofort ausgesogen.
Aufgenommen mit Canon 90IS, 250D, 500D

Kommentare 9

  • Erika Und Bernd Steenfatt 5. September 2001, 20:04

    Gutes Spinnenfoto !
    Mit dem neuen Blitz (Metz 40 MZ 3) bin ich auch noch am kämpfen.Ich möchte Blitzfotos,auf denen Mensch den Blitz
    nicht sieht,die also natürlich aussehen.
    Da bibt es mehrere Möglichkeiten.
    Milchglas davor,Aufhellblitz,entfesselt blitzen,2.Verschlussvorhang (teste das gerade)drahtlos TTL.....wir werden sehen,was für Makro das "Beste" ist u.berichten.
    E+B
  • Hans-Wilhelm Grömping 4. September 2001, 23:39

    Nahtlos von den Libellen zu den Spinnen - und die Klasse dabei gehalten! Auch wenn die Schärfeebene in diesem Bereich nicht so groß ist, das Foto ist eindrucksvoll; Bildaufbau, Farben, Schärfe sind klasse! Gruß hawi
  • Peter Emmert 4. September 2001, 23:15

    Sehr schönes Spinnenfoto.So ist es nun mal un der Natur.Jeder kämpft ums überleben.Für mich ist das Foto farblich und auch in der Schärfe so in Ordnung.
  • Stefan Garbe 4. September 2001, 20:54

    so ist das Leben halt - fressen oder gefressen werden - gefällt mir gut
  • Martina Schwencke 4. September 2001, 20:38

    Oha... das erste Deiner "angedrohten" Spinnenbilder... *g*
    Gut erwischt... mit dem Aufhellblitz haben die andern wohl recht. Aber auch so wirkt das Bild so bedrohlich, wie es wohl wirken soll... oder liegt das nun an meiner Phobie? :-)
    Gruß, Martina
    P.S.: Wenn Du Dirk den Akku etc. abkaufen willst, heisst OVP wahrscheinlich Originalverpackung? ;-)
  • Matthias Zimmermann 4. September 2001, 20:18

    Mit der schärfe ist dies so eine Sache,
    bei dem Maßstab ist die Schärfeebene nicht so furchtbar groß. Und für mich stand die Fliege im Mittelpunkt. Leider war die Spinne nicht exakt auf der Ebene.
    Dies Bild ist mit natürlichem Licht gemacht. Der Hintergrund war dunkel und die Sonne in meinem Rücken. Daher kam das Netz nicht so gut raus.
    Omnibouncer für meinem externen Blitz sind bestellt und dann Blitze ich auch mehr im Makrobereich.

    @Dirk,
    was ist den OVP ???


    Matthias
  • Thomas Cerncic 4. September 2001, 20:06

    Sehr gute Momentaufnahme. Das Spinnennetz könnte durch mehr Schärfe besser hervorkommen.
    Servus, Thomas
  • Reinhard Becker 4. September 2001, 19:35

    Sehr schöne Makroaufnahme.

    @Dieter : Die fehlende Mittelschärfe stört mich hier nicht. Die Fliege ist knackscharf und soll ja auch den Blick auf sich ziehen. Die teilweise unscharfe Spinne bekommt dadurch noch mehr unheimliches, wie Du es ja auch ausgedrückt hast.
    Einzig der Kontrast des Netzes zum Hintergrund könnte besser sein.

    @Matthias : Machst Du alle Aufnahmen mit natürlichem Licht, oder verwendest Du auch mal einen Blitz ?(könnte als reiner Aufheller für Effekte im Netz sorgen)

    Reinhard
  • Kerl Marx 4. September 2001, 18:53

    Hallo Matthias,
    Spinnenfotos haben, wie auch Deins, etwas brutales aber auch geheimnisvolles.Sehr schönes Foto,leider wenig Kontrast und fehlende Mittelschärfe.Trotzdem Grosse Klasse
    Gruss Dieter

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 234
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz