Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peter Depping


Basic Mitglied, Meckenheim

Spiegelung im Duett

Aufgenommen im Kölner Zoo bei bedecktem Himmel mit Canon EOS 300, Tamron AF 3,8-5,6/28-200 LD II bei 200 mm, Blende 16, Stativ, Kodak Farbwelt 100

Kommentare 10

  • Peter Depping 23. Juni 2001, 22:45

    @ Andreas: Jau, da hast Du Recht. Ist mir auch aufgefallen und hab es extra nicht weggestempelt. Das ist eine Feder, die da im Wasser treibt. Da das tatsächlich wie ein Auge aussieht, hab ich´s so gelassen. Hab natürlich solange mit dem Auslösen gewartet, bis die Feder an der richtigen Stelle war. :-)))
  • Andreas Depping 23. Juni 2001, 22:40

    Moin Peter, die Spiegelungen sind dir super gelungen; besonders interssant finde ich, dass genau auf Augenhöhe des Spiegelbildes vom unteren Flamingo irgendetwas auf dem Wasser ist, sodass dort ein Auge zu sein scheint - war das jetzt richtig und verständlich beschrieben ??? ;-)
  • Dieter Schumann 23. Juni 2001, 21:16

    Übrigens, kennst du schon das Posterprojekt von Patrik Budenz? Solltest du auf jeden Fall mitmachen, ist ne prima Sache!
    Gruß Dieter
  • Erika Und Bernd Steenfatt 23. Juni 2001, 18:44

    ..oha mutig...Tierfoto bei Blende 16 und nur 100er Film...das ist ja
    gerade nochmal gut gegangen...meine
    "untere" Grenze ist 1/60 Sek...mit Stativ...da bin ich mit dem 100er meist bei Blende 8...tolle Spiegelung...
    Gruß: Bernd aus Hamburg
  • Peter Depping 23. Juni 2001, 14:26

    @ Roland: Wenn ich das gewußt hätte. Das Foto wurde vor einem Monat aufgenommen. Bin leider jetzt erst zum Scannen gekommen.
  • Roland Zumbühl 23. Juni 2001, 14:05

    Ja, die leichten Wellen oben links sind nötig, damit die Wasserfläche eine Struktur hat. Vorne wirkt es fast, als wäre der Flamingo einbetoniert worden. Vor einem Monat hätte ich dringend ein solches Bild zweier Flamingos für den Unterricht gebraucht ...
    Mir gefällt das Bild wegen des Schattenspiels und der Verdoppelung. Gut.
  • Peter Depping 23. Juni 2001, 13:55

    @ Martina: Leider hat der Flamingo nicht still gestanden, sondern sein Gefieder geputzt. Bei genauem Hinsehen kann mann bei seinem Kopf eine leichte Bewegungsunschärfe erkennen.
  • Martina Feldschmid 23. Juni 2001, 13:49

    Den Effekt, dass das Wasser im oberen Bildteil grün und wellig und im unteren rechts dann fast glatt wie ein Spiegel ist, finde ich sehr interresant. Der Flamingo muß lange ganz still gestanden haben.
  • Peter Depping 23. Juni 2001, 12:51

    Leider habe ich kein 400er. So musste ich mir für ein formatfüllendes Foto die Bildaufteilung mit den zwei Flamingos ausdenken. Mir wäre der erste Flamingo formatfüllend auch lieber gewesen.
  • Dieter Schumann 23. Juni 2001, 12:46

    Wirkt super, insbesondere durch die Spiegelungen - wobei mir der vordere Vogel mit Spiegelbild schon gelangt hätte.
    Gruß Dieter

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 233
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz