Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gottfried S.


Pro Mitglied

SPEICHER IM ALBERNER HAFEN - WIEN - SIMMERING

Der Alberner Hafen
Der Alberner Hafen, dessen Name zugegebenermaßen zum Schmunzeln einlädt, sticht vor allem durch seine drei gigantischen, fast ein wenig furchteinflößenden Getreidespeicher ins Auge, die ruhig und verlassen aus der sonst flachen Umgebung wachsen. Die Schrägdächer erinnern, ganz konträr zu der sonst imposanten Erscheinung, an eine kleine Einfamilienhaussiedlung und verleihen dem Hafen eine etwas ironische Note. Diese „Brutalität in Stein“, wie Alexander Kluge es nannte, erinnert an die Wiener Flaktürme und ist ein 1939 errichtetes Relikt aus dem Nationalsozialismus.

Kommentare 4

  • Krimhilde. W. 24. Oktober 2013, 13:51

    Das ist eine sehr interessante Dokumentation.
    Liebe Grüße Krimhilde
  • Pixel Bernd 23. Oktober 2013, 21:49

    Was für ein Klotz. Ich fang immer unweigerlich an die Stockwerke zu zählen. Sind 13. Das Hochhaus hier in der Nähe hat 14. Also ein mächtiger Klotz ist das.
    LG Bernd
  • Mediterana 23. Oktober 2013, 18:12

    Tolle Doku, interessante Arbeit!
    LG Mediterana
  • Lautrec 23. Oktober 2013, 14:37

    ...klasse Präsentation dieses von Dir gnädig aufgehübschten Schandflecks...auch die Info SEHR interessant !

    Herzlichst Uli