Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Harald Köster


Basic Mitglied, Bochum

Späte Rosenröte, Salz, Wind und Flieder

Dieses Foto widme ich dem lieben Günter K.: Für die immer begeisternden Anmerkungen (auch in meinem Profil), gemeinsam geteilte Freude über eine neue alte Kamera und weil ich weiß, dass ich ihn mit meinen Titeln manchmal an den Rand der Leidensfähigkeit bringe. :-)))

Das Foto ist farblich lediglich minimal nachgesättigt; alles andere ist sozusagen ungeschminkt geblieben. Nord-Pas-de-Calais...

----------------------------------------

Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend und eine angenehme Nachtruhe später dann.

____________________________________


http://www.youtube.com/watch?v=HmXnT23svYk&list=FLh465CMU1qiWD4TngXbOY-A&index=51&feature=plpp_video

____________________________________

DAS MEER

So hab ich das Meer gern:
weit offen, wie ein Spiegel, und zum Horizont in hängende Wolken sich verrinnend ...
die Sonne hinter feinen leisen Schleiern und Luft und See in blaßblau-lichtem Schein und Schiller ...
schwermütig ernst und lachend heiter,
zutraulich lieb und unnahbar,
in unbekümmert freier Größe und nie entweihter Ewigkeit ... lautlos ... in unlotbaren Tiefen die Wunder hütend seiner Gotteskraft ...
und Strand entlang mit frohen Wellen spielend
schwermütig ernst und lachend heiter,
den Menschenkindern, die da stehen, das kleine Herz voll großer Sehnsucht, bunte Köstlichkeiten vor die Füße tragend ...
So ... sei! ... So ... schaffe!

(Cäsar Otto Hugo Flaischlen)

Kommentare 14

  • Giulia Amaro 11. Mai 2012, 10:11

    Dein Titel hier ist zauberhaft -
    genau wie diese Aufnahme !

    Gruß von Giulia
  • Heike T. 30. April 2012, 10:38

    Eine wunderbare Stimmung!
    LG, Heike
  • heka - Helga 27. April 2012, 10:02

    Die Naturgewalt Meer fesselt uns immer wieder.
    Sehr schöne Zusammenstellung.
    vg
    Helga
  • Doris H 27. April 2012, 8:21

    Was für eine Stimmung, dazu die getragene Musik und das Gedicht. Ja, Günter hat sich das mehr als verdient. Ich denke noch an unser Günterbuch!!

    Herrlich wie sich die Sonne im Wasser widerspiegelt. Und dazu die sanften Wellen.

    LG Doris
  • Stefan Jo Fuchs 27. April 2012, 7:34

    da atmet man einmal tief durch und kommt ins träumen...
    herrlich!
    lg Stefan
  • B.K-K 26. April 2012, 22:49

    mich beeindruckt am stärksten dieser Wellengang im Vordergrund - toll abgebildet, wie er entsteht und wieder vergeht ...

    LG Brigitte
  • Günter K. 26. April 2012, 22:33

    harald,das hat mich jetzt richtig gefreut, vielen dank für dieses schöne, gefühlige bild ;-)
    die sonne blinzelt gerade noch so hinter einer flockigen wolkenmauer hervor, als wollte sie cowboy und indianer spielen. der cowboy, der mond, müsste inzwischen sein revier abwandern (fals wir keinen neumond haben). ein richtiges hach-bild, und die wellen summen eine passende melodie dazu, obwohl viele von ihnen zu kichern scheinen, weil sie die sonne an der nase kitzelt ;-)
    gute nacht, lieber harald.
    lg günter
  • Maik Köster 26. April 2012, 20:37

    Sehr stimmungsvolle Aufnahme einfach wundervoll.
    Gruß Maik
  • H. Endres 26. April 2012, 20:27

    Herrlicher Sonnenuntergang und sehr schön festgehalten.
    Ich wünsche Dir auch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht.
    LG Harald
  • Astrid Hallmann 26. April 2012, 19:49

    Das ist traumhaft schön.
    lg.Astrid
  • sophie-e 26. April 2012, 19:45

    Einfach sehr schön!!!
    LG murmel E.
  • Helga Ammann 26. April 2012, 19:02

    Welch wunderbarer Anblick ist das.
    Farben wie im Märchen und der Bildaufbau
    könnte nicht besser sein.
    Sehr, sehr schön!
    Liebe Grüße Helga
  • Rout66 26. April 2012, 18:43

    ein Bild zum Träumen, hinein in die von dir gewünschte gute Nachtruhe, mit Fliederduft in den bebenden Nasenflügeln und dem Wunsch, dorthin zu fliegen, jetzt, sofort, und dem Rauschen der Wellen am langen Strand zu lauschen.
  • Frederick Mann 26. April 2012, 18:29


    h e r r l i c h