Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Antja


Free Mitglied

Sorge um Mini-Mecki

Dieser viel zu kleine Igel lief gestern am hellichten Tag durch unseren Vorgarten. Er suchte Schutz unter unserer Tanne. Dort hatten wir früher schon öfters Igel gehabt. Ich fragte meine Nachbarin um Rat, da sie sich gut mit Tieren auskennt. Wir beschlossen, ihn erst mal zu lassen, wo er war und Igelfutter in Richtung des der Straße abgewandten Gartenteils auszulegen und ihn so in sicheres Gefilde zu locken. Als ich etwa zwei Stunden später - vom Einkaufen zurück - nach "meinem" Igelchen sah, war er weg. Beim nächsten Nachschauen bemerkte ich etwas weiter oben in unserer Straße einen Jogger, der kurz seinen Lauf unterbrach und sich nach unten beugte. Ich dachte gleich an Mini-Mecki und tatsächlich fand ich ihn am Rand der Straße. Ich rief meine Nachbarin (wenn ich ein Tier wäre, würde ich am liebsten dort einziehen) und sie brachte ihn auf ihr Grundstück, wo er nicht auf die Straße laufen kann! Er ist so klein; hoffentlich schafft er es durch den Winter!

Kommentare 27

  • wolly-boy 26. Oktober 2012, 13:41

    Anja, Du solltest den Rat von Lothar nachkommen.
    Ich habe in meinem Garten einen großen Haufen aus Ästen Erde und Laub.
    Alles was da kreucht und fleucht, für den Winter Schutz braucht, kriecht dort hinein.
    LG. wolly
  • Clemi2000 4. Oktober 2012, 21:58

    Hallo Antja,

    Schön, das Du Dich um den Igel kümmern möchtest. Vielleicht ist es eine "Sie", die gerade ihre Jungen geboren hat? Dann sollte sie sich um die Jungen kümmern können. Etwas Futter für den Igel und viel Laub, da würde sie sich bestimmt freuen.

    Gruß Clemi
  • Macro-Jones67 4. Oktober 2012, 18:19

    Na ich Drücke deinem Mini-Mecki die Daumen das er es gut durch den Herbst und Winter schafft.
    Leider sehe ich derzeit sehr viele überfahrene Igel.
    Sehr schönes Foto !!!!
    BG Mario
  • Jörg Hennig 3. Oktober 2012, 21:25

    Hallo,
    ein prima Bild, sehr interessant, es wirkt aber etwas hell, aber dennoch sehr schön.
    Gruß enijo
  • Akamay am Fluss 2. Oktober 2012, 23:03

    Wenn er jetzt in einem Garten ist und nicht mehr auf die Straße kann-ist das doch schon die halbe Miete.
    Hübsches Foto und hübscher kl. Kerl.
    LG Akamay
  • highlander08 1. Oktober 2012, 20:05

    Eine sehr gute Aufnahme mit einer tatsächlich berührenden Geschichte. Ich wünsche dem kleinen das er es gut meistert und mit euerer Hilfe über den Winter kommt, viel viel Glück !
    VLG highlander08
  • ronny aus s. 1. Oktober 2012, 19:15

    Putziges Tierchen, leider kommen viele Tiere nicht durch den Winter oder werden überfahren...also deshalb immer Augen auf beim Fahren.
    LG
    Ronny
  • PhilBlackCanonEOS 1. Oktober 2012, 16:31

    Ein wundervolles Igelfoto! Ich habe auch schon ein paar Mal so einen gesehen, aber nur bei Nacht und ich traute mich nicht zu blitzen, sowie du.
    Einmal und nie wieder hatte ich einen kleinen Igel in der Hand. Der kugelte sich ein und das war dann "seeeeeeeeeeehr stachelig" !

    LG Philipp
  • DEZIMÜ aus H. 30. September 2012, 22:35

    sonst muss sie ihn mir hinein nehmen und mit rinderhack und ei aufziehen wenn er zu leicht ist für den winterschlaf.
  • HerbertKpn 30. September 2012, 22:02

    Ich mag Igel! Sie gehören ja zu unseren "großen" Gartentieren. Wir hatten oft im Herbst Igel auf der Terrasse, wenn wir Reste von Katzenfutter rausstellten. Darauf sind sie ganz wild. Ein schönes Foto, aber er wird im Freien nicht überleben.
    Versuche, wie schon empfohlen, ihn im Tierheim abzugeben. Ich hörte schon oft, dass es nicht einfach ist, Igel zu überwintern. Sie haben leider auch meistens ganz heftig Parasiten, die man nicht im Haus haben möchte. Ich wünsche jedenfalls viel Glück. Meine Sympathie hat er!
    Lg Herbert
  • Wolf F. 30. September 2012, 17:35

    Schönes Bild!

    Auf jeden Fall eine Futterstelle einrichten, Katzenfutter mit etwas zusätzlichen guten Speiseöl (1 Teelöffel) und Wasser. ggf unter www.pro-igel.de Stichwort Igel gefunden, nachsehen, da gibt es auch Anschriften von Hilfsstationen, für den Notfall.

    Oder PN an mich, pflege auch Igel.

    LG
    Wolfgang
  • Foto-Nomade 30. September 2012, 17:19

    Herrlich-und nun isser im Klima-Exil und wird in Ruhe das Gewicht aufholen.
    Wir haben für solche Fälle eine Auffangstation für Igel und speziell für solche "Fundstücke" eine Tierärztin.
    Hoffentlich noch recht lange.
    Viel Glück dem Macky und seinen Ziehmüttern mit ihm.
    ~
    Danke zu
    Hahnensporn-Weißdorn (Crataegus crus-galli)
    Hahnensporn-Weißdorn (Crataegus crus-galli)
    Foto-Nomade

    ~

  • Buntspecht 78 30. September 2012, 11:09

    Sehr schönes Igelbild,drücken wir dem Kleinen die Daumen,dass er es schafft!
    lg lisa
  • Dorothee K. 30. September 2012, 10:22

    Na, das ist ja eine richtige Igelgeschichte mit hoffentlich happyend! Habe schon lange keinen mehr gesehen, aber in der Zeitung stehen ja immer wieder wie-füttere-ich-richtig-Tipps, also sind sie wohl wieder unterwegs.
  • Fotofurz 29. September 2012, 21:15

    Viel Glück kleiner Igel, ein schönes Bild.
    LG Ivonne

Informationen

Sektion
Klicks 670
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz