Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.326 3

Felix Kern


Free Mitglied, Eschborn

sonniger PacMan

Nach gut zwei Jahren Abstinenz, war es vergangenen Freitag endlich wieder soweit:
Eine totale Sonnenfinsternis fand statt, bei der die Sonnenscheibe am Himmel durch die Scheibe des Mondes verdeckt wird.

Einziger Wehmutstropfen: Sie fand nicht vor der Haustür statt und ein Trip nach Grönland, Sibirien oder in die Mongolei war mir diesmal zu teuer... ;-)
Aus diesem Grund bin ich nicht -wie vor zwei und drei Jahren- hinterhergereist, sondern habe das Ereignis in der Nähe von Frankfurt beobachtet.
Weil die Zone des Kernschattens sich -wie erwähnt- von Kanada über Grönland, Sibirien bis nach China erstreckte, konnte man von Europa aus leider nur eine partielle Sonnenfinsternis beobachten. Hierbei wird die Sonnenscheibe nicht komplett durch die Mondscheibe bedeckt, sondern nur zum Teil und es entsteht eine Art "PacMan". Da von meinem Beobachtungsort aus nur ca. 10,9% Bedeckung zu sehen waren, konnten keine typische Phänomene wie z.B. Temperatur- oder Helligkeitsänderung beobachtet werden, denn der Rest der noch sichtbaren Sonnenfläche ist viel zu hell dafür. Auch Experimente mit den "Sonnensicheln" sind mir leider nicht gelungen.

Wenn auch diese Variante einer Sonnenfinsternis die unspektakulärste ist, so gehört diese aber auch dazu und komplettiert nun meine Serie:

Zum Vergleich eine ringförmige Sonnenfinsternis (Spanien 2005)

The Ring of Fire...
The Ring of Fire...
Felix Kern

und eine totale Sonnenfinsternis (Türkei 2006)
günes tutulmasi
günes tutulmasi
Felix Kern


Techn. Daten:
Ort: Eschborn-Niederhöchstadt (50.15°N/8.55°O)
Datum: 01.08.2008
Zeit: 11:31h (UT+2)
Kamera: NIKON D80
Brennweite: 1000mm
Blende: 9,8
Belichtung: 1/160 s
ISO: 100

Angeschlossen an:
1000/102mm-Refraktor
mit Astro-Solar-Filterfolie

Abschließend leichte Bearbeitung der RGB-Farbwerte, um einen Orange-Filter zu simulieren.

ACHTUNG: Nie ohne geeignete Schutzmaßnahmen die Sonne beobachten. Schwere Augenschäden bis hin zur Erblindung können die Folge sein !

Kommentare 3

  • Anja Gabi 18. August 2008, 16:34

    Du bist ja ein echter Finsternis-Fan! Klasse, deine Bilder! Gehts im nächsten Jahr nach China?
    LG Anja
  • Isioma 6. August 2008, 18:39

    Hallo Felix.
    Vielen Dank für Deine nette Anmerkung,aber ich kann mit Deiner Ausrüstung nicht Konkurieren.Aber ich geb mein Bestes.
    lg ISIOMA
  • Inge Köhn 4. August 2008, 7:22

    Schön, wenn man ein solches Ereignis festhalten kann.
    LG Inge