Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Sonnenuntergang über dem Naturschutzgebiet Beltringharder Koog

Sonnenuntergang über dem Naturschutzgebiet Beltringharder Koog

Steffi Schwager


Free Mitglied

Sonnenuntergang über dem Naturschutzgebiet Beltringharder Koog

Letzte Woche, als alle sich über den Schnee erfreuen konnten, hatte wir an der Nordfriesischen Küste nur Polartemperaturen und solche Sonnenuntergänge. ;o)

Tv 1/2000, Av 14.0, ISO 200, Brennweite 70,0 mm

Kommentare 14

  • Dirk Witten 8. Juli 2011, 19:43

    Tolle Stimmung, Sonnenuntergänge sind immer einen Blick mehr wert.

    LG Dirk
  • Brummbaer Pit 29. August 2010, 16:26

    Ich liebe Sonnenauf- und -untergänge!
    Sehr schön!
    Liebe Grüße
    Pit
  • lapislazuli 3. Juni 2009, 11:08

    gefällt
    lg
  • Chris 59 16. Januar 2009, 21:15

    Feines Pic, ganz wundervoll. Die sanften Farben sind fantastisch.
  • UtZi 15. Januar 2009, 20:27

    Sieht klasse aus! Und hat mich irgendwie an meine Aufnahme aus Andalusien erinnert. Aber man sieht, dass man gar nicht so weit reisen muß um einen tollen Sonnenuntergang zu bekommen.
    VG Utzi

  • Steffi Schwager 15. Januar 2009, 9:53

    Vielen Dank für die Tipps!
    Werde sie das nächste Mal berücksichtigen.
    Ich hatte leider nur mein Teleobjektiv (70-210mm) dabei weil ich eigentlich was ganz anderes fotografieren wollte... ;oP Vielleicht sollte ich mal mein Kit-Objektiv entstauben und öfter verwenden. ;o)
    Danke noch mal.
  • Axel Binder 14. Januar 2009, 20:23

    Da gibt's wenig hinzu zu fügen. Ggf. hilft auch ein Objektivwechsel, wenn Du mit Zoom Objektiven arbeitest. Ein Weitwinkel ist i.d.R. aufgrund der stärkeren Krümmung der Linsen (so erklär ich mir das auf jeden Fall) empfindlicher, was Reflexionen betrifft. D.h. wenn Du mit einer langen Brennweite eines WW arbeitest (z.B. 24mm), dann kann es schon etwas helfen auf ein Standardzoom (18-55 o.ä.) zu wechseln, da sich das mit ein bisschen Glück gutmütiger verhält. Generell ist das aber ein "Problem" bzw. eine physikalische Gegebenheit eines Jeden Objektives das auf einen bestimmten Punkt, den Film / Chip, fokussiert.

    vG,

    Axel
  • HUM 14. Januar 2009, 18:13

    Die Gegenlichtblende schützt vor einfallendem Seitenlicht. Wenn Du direkt in die Sonne hinein hältst hat sie eher die Funktion eines Trichters.

    Wenn Du beim nächsten mal vor einer ähnlichen Situation stehst, schwenke einmal die Kamera nach oben und nach unten und beobachte im Sucher, wie sich die Reflexionen verändern.

    HG Uwe
  • hyperfocal 14. Januar 2009, 18:05

    Schönes Bild. Reflexionen lassen sich eigentlich nur dadurch vermeiden im dem man einen anderen Aufnahmewinkel einstellt.
  • Steffi Schwager 14. Januar 2009, 13:25

    Danke euch allen!
    Muss euch recht geben, wenn mann es nicht weiß, erkennt man nicht das die Wasserflächen gefroren sind. Auf den anderen Bildern kommt es teilweise besser rüber.
    Ich weiß nicht ob es zu sehen ist, aber ich musste im unteren linken Quadranten etwas wegstempeln. Auf fast allen Bildern sind mehr oder weniger Reflexionen von der Sonne zu sehen - trotzt Gegenlichtblende. Wie kann ich sowas vermeiden?
    LG Steffi
  • Axel Binder 13. Januar 2009, 17:51

    Ah, ein Bild zum Ausspannen!

    Toll! Ich bin eigentlich kein so ein Fan von Sonnenuntergangsbildern, aber das hier überzeugt mich. Genau die richtige Belichtung gewählt. Toll wie der Vordergrund noch schön dezent rauskommt. Die Überbelichtung der Sonne und des sich spiegelnden Teils der Sonne ist genau optimal getroffen. Gratuliere zu diesem Bild!

    vg,
    Axel
  • HUM 13. Januar 2009, 16:25

    Ein sehr schönes, stimmungsvolles Foto. Dass der Horizont durch die Bildmitte läuft, passt für mich. Zumal die sich spiegelnde Sonne die teilweise wieder aufhebt. Sehr gut finde ich die Farben der angestrahlten Gräser.

    Schade, dass Ihr keinen Schnee hattet. Aber bei Polartemperaturen gibt es doch Eis.

    HG Uwe
  • coax 13. Januar 2009, 15:34

    Muss ja grauenvoll gewesen sein... kein Schnee und nur so ein wunderbares Rot am Himmel. Nein da ist man absolut nicht zu beneiden, dann doch lieber tristes Grau / Weiß...

    Das Bild sieht naja.. zwar nicht so aus als wäre es im Winter entstanden, doch die Rottöne sind wunederbar, da hier ein sehr schöner Verlauf zu sehen ist. Vordergrund ist ideal gewählt und obwohl das Bild durch die Mitte geht, bin ich davon überzeugt, das es hätte nicht weniger Himmel oder weniger Erde sein dürfen.

    Toll gemacht, gefällt mir richtig gut!
  • Elke B.aus E. 13. Januar 2009, 15:32

    Wunderschöne Stimmung mit feinen Farben.
    LG Elke