Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
192 5

Kommentare 5

  • Monika Die 25. September 2001, 22:06

    ich würde trotzdem einen stahlend blauen Himmel vorziehen. Ich bin da Optimist, denn man könnte es doch auch als einen Kreislauf sehen - und alles beginnt wieder von vorne und da würde für mich ein blauer Himmel passen ;-)

    Habe Deinen Kommentar jetzt erst gesehen, da ich gerade aus dem Urlaub zurückkam und meine Sucht schnellstens befriedigen mußte ;-) Monika

  • Christian Mayr 23. August 2001, 23:42

    der Himmel war strahlend blau, ich habe ihn entfäbt da er meiner meinung nach eine zu positive ausstrahlung hatte.
  • Monika Die 23. August 2001, 23:33

    Anfangs irritiert der Bildtitel doch ungemein oder wolltest Du provozieren?

    Aber es steckt schon eine wahre Aussage dahinter. Schön finde ich, daß auch Vergängliches im Bild festgehalten wird, den Himmel könnte ich mir allerdings trotzdem intensiver vorstellen.
    Grüße Monika
  • Marita Schreiber 20. August 2001, 23:54

    Gleich Tausende von Sonnen(blumen)-Untergängen in einem Bild. :-(
    Ich finde, dass gerade die Schatten auf den ehemaligen Blüten die Traurigkeit, die dieses Foto ausdrückt, noch verstärkt.
    Gruß Marita
  • Ralf S. 20. August 2001, 21:53

    Bei dieser Aufnahme, so glaube ich, wurde nicht der richtige Standpunkt gewählt. Die Sonne kommt von links hinten. Hierdurch entstehen starke Kontraste an den Blüten der Sonnenblumen, welche irritieren.
    Sonne von vorne links wäre unter Umständen besser gewesen.
    Zudem leidet die Ästhetik am doch sehr hellen Himmel (Polfilter angeraten).
    Soweit mein persönlicher Eindruck.
    Gruß
    Ralf

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 192
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz