Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
914 10

Walter Christ


Basic Mitglied, Brigachtal

Sonnenumgebung

Sternbilder um den Orion, von Altair (im Sternbild Adler ) aus betrachtet

Kommentare 10

  • Silke Haaf 19. September 2005, 16:26

    Die Schrift ist wohl zu fein gewesen für diese Verkleinerung.
    Es fällt mir aber auch nur bei dem T von EL NATH auf.
    Ist also nicht so schlimm.

    Mir persönlich gefallen aber die Sternenbilder ohne Schrift besser.

    Auf die Umsetzung von Albrechts Vorschlag bin ich gespannt.
    Gruß von Silke
  • Walter Christ 19. September 2005, 11:49

    Danke, Micha. Die Aussetzer sind durch die Verkleinerung des Bildes entstanden. Das Original kann ich Dir gerne schicken.
  • Micha Luhn 19. September 2005, 11:43

    Sehr gut gemacht Walter. Da kannste sicher noch irgendwo ein Förderpreis für Unterrichtsmaterialien einheimsen. Was ich nicht verstehe, sind die Aussetzer in den Beschriftungen; oder sind braune Zwerge mit eingezeichnet ;-)

    LG Micha
  • Walter Christ 17. September 2005, 10:22

    vielen Dank für die interessanten Kommentare
    @Alexander: die Software habe ich selbst erstellt. Mit Hilfe von Visual Basic. Die Daten stammen vom Hubble-Teleskop ( als Zugabe des Astronomieprogramms Guide 8.0 ). Der Riss kommt durch die überlappende Beschriftung zustande, die z.Z. immer im gleichen Abstand zur Sternposition gesetzt wird. Deshalb können sich die Bezeichnungen überlappen. Welche Sterne beschriftet werden, kann manuell ausgewählt werden.

    @Albrecht: Eine interessante Idee mit der Anzeige des galaktischen Zentrums. Das kann ich noch realisieren

  • Alexander Kriegisch 16. September 2005, 23:27

    @K.P.: Ob schwarzes Loch oder Riß - Hauptsache, wir haben endlich eine Lösung für unser Müllbeseitigungsproblem. ;-)
  • K.P. Meyer 16. September 2005, 23:09

    Ic vermute ja das bei EL NATH ein schwarzes Loch existiert - oder ein Riß in der Raumzeit :-)

    Im Ernst, gefällt mir gut.

    lg Peter
  • Albrecht Klöckner 16. September 2005, 18:13

    @ Bootsmann: Alexander hat meiner Meinung nach sehr zutreffend beschrieben, was hier in der Stereo-Sektion passiert und ich schließe mich dem voll an.
    @Walter: Wieder ein interessantes 3D-Bild von Dir!
    Lässt sich irgend wie vermitteln, welche Blickrichtung in Bezug zum Milchstraßen-Zentrum dieses Bild zeigt, z.B. mit einem räumlich erkennbaren Pfeil, der anzeigt, in welcher Richtung von der Sonne aus gesehen das Zentrum liegt? Zweidimensional wäre das flach und witzlos, in 3D müsste es aber gut zu erkennen sein, ich wüsste nur nicht, wie das zu realisieren wäre... und bin gespannt auf mehr!
    Gruß
    Albrecht
  • Alexander Kriegisch 16. September 2005, 17:49

    So, Walter, und jetzt nochmal zum Bild an sich: Das gefällt mir gut, insbesondere ist beachtlich, daß auch die Beschriftungen im Raum verteilt sind. Hast Du die manuell angepaßt oder eingesetzt, oder unterstützt die verwendete Astronomie-Software das? (Würde mich wundern.)

    Ein bißchen unruhig wird's bei der Beschriftung "El Nath" bzw. "Elnath" (Beta Tauri eben), weil es da einen Pixelfehler gibt. Dort in der Nähe scheint es auch einen kleinen senkrecht verlaufenden "Riß" zu geben, aber das könnte auch eine Täuschung sein, die mit dem Pixelfehler zusammen hängt.
  • Alexander Kriegisch 16. September 2005, 17:41

    Bootsmann, Du hast natürlich Recht. Die Stereo-Gemeinde ist - das darf ich vielleicht zur Erklärung (und halb zur Entschuldigung) anfügen - ein Völkchen unter sich, das sehr gerne auch am Rande des eigentlich Photographischen experimentiert, auf welche Weise 3D-Effekte in Bildern zu erreichen sind, wie man sie besser oder eindrucksvoller gestalten kann, welchen Spaß oder auch Nutzen sie bringen können usw.

    Wenn ein stereoskopisches Bild für die Galerie vorgeschlagen wird, erhält es mit schöner Regelmäßigkeit eine Ablehnung, weil das Verständnis und/oder Interesse im Rest der FC doch relativ dünn gesät ist. Das ist verständlich, also haben wir uns unseren eigenen kleinen Award innerhalb der Sektion ausgedacht und schlagen unsere eigenen Bilder schon gar nicht mehr für die Galerie vor, um die anderen Photographen nicht zu "stören". Wir erhoffen uns ähnlich geartete Toleranz vom Rest der FC-Gemeinde, die uns ja einfach nur zu ignorieren braucht - obwohl wir uns natürlich am meisten darüber freuen, wenn jemand das um eine Dimension erweiterte Betrachten von Bildern ausprobiert und vielleicht sogar "angefixt" wird.

    Nichts für ungut, ich hoffe, Du bist uns nicht böse, wenn hier in Ausnahmefällen mal ein nicht auf photographischem Wege entstandenes Bild landet. :-)
  • Walter Christ 16. September 2005, 17:36

    Es ist zwar kein Foto, aber zumindest ein Stereogramm. Unter dieser Rubrik ist immerhin abgelegt