Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Sommer in den Waldkarpaten - 2

Sommer in den Waldkarpaten - 2

2.918 16

myoxus


Free Mitglied

Sommer in den Waldkarpaten - 2

„ In dem halbdunklen Flur mit seinen alten Öldrucken, vom Schimmel zerfressen und erblindet vom Alter, fanden wir den uns bekannten Geruch. In diesem vertrauten alten Geruch hatte sich in wunderbar einfacher Synthese das Leben dieser Leute niedergeschlagen als Destillat einer Rasse, Eigenheit eines Blutes und Absonderung eines Schicksals, das unmerklich im täglichen Vergehen ihrer eigenen, abgesonderten Zeit beschlossen lag. Die alte blaue Tür, deren dunkle Seufzer diese Menschen einließen und hinausließen, schweigsame Zeugin des Kommens und Gehens der Mutter, der Töchter und Söhne, öffnete sich lautlos wie der Flügel eines Schranks, und wir betraten die Stube. Sie saßen wie im Schatten ihres Schicksals da und wehrten sich nicht.“

Bruno Schulz
(Aus „Die Zimtläden“)

………..

- Niemetz-Mokra (Deutsch-Mokra) - Ukraine – Juli 2009 –

Sommer in den Waldkarpaten - 1
Sommer in den Waldkarpaten - 1
myoxus


Kommentare 16

  • Thomas Nopper 11. August 2010, 11:12

    Klasse, solche Bilder konnte ich in meinem diesjährigen Sommerurlaub in Bulgarien auch machen. Gerade die vom Torismus abgelegenen Dörfer haben eine einzigartige Austrahlung.

    Grüße
  • Thoralf 6. August 2010, 11:47

    hoffen wir das es diese Welt so noch lange gibt
    LG Thoralf
  • Editha Uhrmacher 4. August 2010, 19:58

    das spricht mich auch total an...genau nach meinem geschmack. kein tourismus, freundliche einheimische und natur pur.
    genauso kommt es bei mir rüber.
    wunderschöne aufnahme, die mir wieder fernweh vermittelt.
    lg editha
  • Charly Roggow 4. August 2010, 19:31

    ein schöner Blick in eine doch andere Welt
    LG Charly
  • Bernd Kauschmann 13. Juli 2010, 22:40

    War wieder ein Grund, lange rumzukramen bei Google und so weiter. Wenn alle Bilder so wären, käme ich zu gar nichts mehr ;o)
    VG Bernd
  • Christian Knospe 13. Juli 2010, 8:53

    der text beeindruckt mich !
    zumal man ihn hier zu 100 % adaptieren kann.
    das bild ist wie immer ein perfektes fenster in eine andere welt !

    lg chris
  • Karl Freudenthaler 12. Juli 2010, 10:46

    wirklich ein herrliches Bild
    lg
    Karl
  • Günter Franz Müller 12. Juli 2010, 10:41

    An diesem Bild kann ich mich nicht satt sehen. Es gibt so viel darauf zu sehen.
    Selten, dass hier jemand Stimmungen und Lebensverhältnisse auf einem Foto so gut rüber bringt.
    Und Literaturempfehlungen gibt es gleich mit dazu.
    Herzliche Grüße
    Günter
  • Krebs 12. Juli 2010, 9:20

    Der Teleeinsatz hat sich gelohnt, die Häuser sind sehr an den Wald und aneinander gerückt, Das Dorf als Star der Landschft.
    -wenn sie sich wehren, wird das Ursprüngliche verschwinden.
    HG Peter
  • Bickel Paul 11. Juli 2010, 20:25

    Eine feine Ansicht aufs dortige ländliche, mit dem sehr gut dazu passendem Spruch. Der Blöick über diese Strasse gesämt von teils gut gepflegten Häusern ist herrlich.
    Gruss Paul
  • Roni Kappel 11. Juli 2010, 18:51

    Hallo!

    Sehr eindrucksvoll in Bild und Text!

    lg,
    Roni
  • Michael PK 11. Juli 2010, 18:03

    So Bilder habe ich in der Ukraine auch gemacht.Toller Gegensatz zu den auf schön gemachten Orten hierzulande.
  • Lutz68 11. Juli 2010, 17:55

    Ich staune wieviel Wellasbestdächer dort noch sind --fast alle Häuser ! Mehr wie bei uns früher in der DDR . Muß das nicht weg , wegen des Krebsrisiko ? Sicherlich haben die Menschen dazu kein Geld und sind froh überhaupt ein dichtes Dach zu haben .
  • Rob Z. 11. Juli 2010, 16:03

    feine perspektive,gefällt mir,wie sicher kann man dort mit einer teuren kameraausrüstung herumlaufen oder ist das kein problem?,mfg,rob
  • Klaus Kieslich 11. Juli 2010, 14:56

    Das meine ich auch Jörg !
    Ob die Menschen dort mit ihrem Leben zufrieden sind ?
    Gruß Klaus