Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jochen Nölle


Basic Mitglied, Hamburg

Softbox - Eigenbau

Diese Softbox habe ich bereits vor einigen Jahren entworfen und umgesetzt. Sie kostet fast nichts und leistet sehr gute Dienste.

Die Idee dahinter war, zwei qualitativ sehr hochwertige Stabblitze der Firma Metz mit Leitzahl 45 auch im Studio nutzen zu können. Denn warum Studioblitze kaufen, wenn man schon sehr gute Blitzgeräte besitzt.

Die Softboxen bestehen aus vier Pappwänden, die mit Büroheftklammern verbunden sind. Sie sind innen mit handelsüblicher Haushalts-Alufolie beklebt. Davor wird ein durchscheinender Seidenstoff gespannt.



Innen in der Softbox befindet sich ein mittig aufgehängter pyramidenförmiger Innenspiegel ebenfalls aus Pappe, der das Licht in die Sofbox hineinspiegelt und somit großflächig verteilt. Auf diese Weise erhält man sehr schön diffuses Licht ohne Schlagschatten auf dem Hintergrund.

Die Softboxen werden mit Bändern aus Wäscheleine an den Stabblitzen montiert. Interessanterweise besitzen die Stabblitze auf der Oberseite Ösen, die hervorragend für diese Befestigung geeignet sind.

Ergebnis (mit zwei gleichartigen Softboxen):

Kommentare 4

  • Sondri 29. Oktober 2012, 13:29

    Tausend Dank hierfür!!
    Hab jetzt bisschen gegoogelt und keine simplere Anleitung gefunden!! Werd mich wohl mal dran versuchen :-)
    LG, Sandra
  • Jochen Nölle 3. Juni 2007, 23:29

    @Andi:
    Ich habe einen Metz 45 CL3 und einen Metz 45 CL4 Digital im Einsatz. Es gibt auch ältere Modelle, die kannst Du genausogut nehmen. Sie unterscheiden sich in der Brauchbarkeit im Wesentlichen durch die Optionen der manuellen Belichtung. Bei den älteren kann man nur "M" mit voller Leistung blitzen, bei meinen (CL3) auch mit M 1/2 und M 1/4, der neue CL4-Digital geht in der Leistung bis 1/32 herunter, so dass man den Lichteinsatz sehr viel besser dosieren kann.

    Ich komme bei ca. 2 m Abstand mit Blende 8 und M 1/4 (d.h. ein Viertel der maximalen Leistung) bei ISO 200 aus. ISO 100 bietet meine Nikon D70s nicht. Die Belichtungszeit ist dabei relativ unerheblich, ich verwende 1/125 sec.

    LG, Jochen
  • Andi Steiner 3. Juni 2007, 13:25

    Was für Blitzgeräte sind das genau, und was für eine Lichtausbeute bekommst du in 2m Entfernung bei ISO 100 und 1/125sec?
  • Daniel S.R. 14. Mai 2007, 23:39

    Sehr schöne Idee! Ich finde solche Kreativlösungen toll.


    Gruß Daniel