Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

B. Walker


World Mitglied, Berlin

So blau...

...ist der Great Blue Heron (Ardea herodias) nun wirklich nicht!
Warum er hier bei diesem Licht solch unwirkliche Farbe angenommen hat, ist für mich ein Rätsel.
Kein Scherz!
___________

Missouri River, südlich von Great Falls, Montana
28. Juli 2008/7:00, Nikon D 50/Objektiv AF-S VR NIKKOR/ED 70-300mm 1/4.5-5.6G, freihand , 300mm, F/5.6, 1/320, ISO 400

Kommentare 14

  • Bernhard Walker 20. Januar 2009, 23:19

    Eine wunderschöne Aufnahme.
    LG
    Bernhard
  • Jo Kurz 16. Januar 2009, 8:27

    jetzt habe ich endlich gefunden, was ich hier schon früher verlinken wollte: mein durch falschen weissabgleich erzeugtes meeresbild. das zeigt nämlich sehr gut, wie leicht grau zu blau wird.
    auch wenn's bei deinem bild keine absicht war, die ursache ist vermutlich die gleiche, der autom. weissabgleich liess sich durch die besonderen licht/schatten-bedingungen verwirren.
    gruss jo
    am meer...
    am meer...
    Jo Kurz
  • Annette Ralla 14. Januar 2009, 18:22

    Vielleicht war es gerade die Blaue Stunde die ihn so eingefärbt hat (07.00h!). Sieht aber auch so sehr gut aus!
    LG Annette
  • Joachim Kretschmer 14. Januar 2009, 17:31

    . . beeindruckend . . oft ist der Lichtwinkel entscheiden . . warum soll man nicht auch mal solch einen *Farbausreißer* schön finden . . . . VG, Joachim.
  • Jens Both 14. Januar 2009, 17:02

    Wie wär's denn mal mit einer physikalischen Erklärung. Der Fluss im Schatten bedeutet doch, dass nur das Blau des Himmels vom Wasser und vom weißen Gefieder reflektiert wird. Das Streulicht, dass sonst auch noch für Farben sorgt, wird wohl recht gering gewesen sein.

    Schöne Grüße
    Jens
  • Jo Kurz 14. Januar 2009, 9:02

    die wahrheit wird wohl irgendwo dazwischen liegen.... ;-)
  • Jo Kurz 14. Januar 2009, 8:54

    ...ein bild aus der blauen phase? ;-)
    gruss jo
  • B. Walker 14. Januar 2009, 0:44

    Allen herzlichen Dank für die Anmerkungen!
    Die Aufnahme entstand an der Stelle, die auf dem Foto hier zu sehen ist:
    Missouri River
    Missouri River
    B. Walker
    Der Missouri River, über den der Reiher flog, lag noch im Schatten. Hier das Original mit den dazugehörigen Dateiinformationen:
    Original mit Dateiinformationen
    Original mit Dateiinformationen
    B. Walker
    Beim Ausschnitt habe ich mit Adobe Photoshop Elements 6.0 die Tiefen nur um 1 von 100 aufgehellt und auf 400-kB herunterskaliert. Der Blaustich ließ sich mit der von Jürgen in seiner Anmerkung zu den Pelikanen vorgeschlagenen Methode leider nich ändern, da kein weiß/grauer Bereich vorhanden ist.
    LG Bernhard
  • Jürgen Löhner 13. Januar 2009, 21:24

    Sei froh darüber. Jetzt hast Du ein ganz besonderes Bild.
    Liebe Grüße Jürgen
  • Heinz Höra 13. Januar 2009, 18:55

    Um eine Erklärung für die Blautöne des Bildes zu finden, müßte man erst mal wissen, ob Du das Bild als RAW gemacht hast oder als JPG.
    Wenn Du es als RAW gemacht hattest, müßtest Du außerdem angeben, welche Einstellungen Dein RAW-Konverter hatte. Insbesondere müßte man wissen, wie Du den Weißabgleich eingestellt hattest. Bei JPG wäre die Einstellung der Kamera von Bedeutung, bei RAW die im RAW-Konverter, weil man bei RAWs diesen auch hinterher noch verändern kann. (Bei JPGs kann man das bei Verwendung von Lightroom auch in gewissen Grenzen tun, wie ich inzwischen zu meiner Verwunderung festgestellt habe.)
    JEDENFALLS wäre eine erste Vermutung, daß bei dem Bild der Weißabgleich (und die dazugehörige Tönung) abnorm eingestellt war.
    Außerdem setze ich voraus, daß Du das Bild nur herunterskaliert und auf 400-kB-Größe gebracht hast und keine Bildbearbeitung gemacht hast.
    Dann sei gegrüßt von Heinz
  • Jürgen Dietrich 13. Januar 2009, 18:20

    Machst Du jetzt experimentelle Fotografie ,Bernhard?
    Ich kenne das Phänomen von flachem Morgenlicht über Eis ,muß mal den ähnlich verfärbten Reiher heraussuchen.Der Blaureiher
    Der Blaureiher
    Der Blaureiher
    Jürgen Dietrich

    Das glaubt dann auch niemand ,als hätte man an irgendwelchen Reglern gezerrt.
    VG Jürgen D.
  • Marina Luise 13. Januar 2009, 7:37

    Wenn das "die Donau so blau" wäre, könnte man's erklären! :)) Sieht fast schon wie eine Traumvision aus! :)
  • Wulf von Graefe 13. Januar 2009, 6:35

    Als Lernhilfe ist ja "Überzeichnung" durchaus erlaubt und haben wir hier eben einen grauen und dort gibt es 'nen blauen ;-)
    Fotografisch passiert das ja in Nachbereitung leicht bei etwas "Zugabe" von Kontrast, die dann eben nicht nur helldunkel sondern auch blaugelb "dicker aufträgt".
    Und vielleicht macht ja die Kamera "unter bestimmten Bedingungen" so etwas schon ihrerseits!?
    lg Wulf
  • Tom Doyl 13. Januar 2009, 0:39

    Ein sehr stimmungsvolles Bild,die Farben gehen ineinander über und die Farbgebung ist auch nicht alltäglich, Gruß Tom