Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
"Slinky" entdecken

"Slinky" entdecken

830 9

Bea Herzberg


World Mitglied, Bottrop

"Slinky" entdecken

Slinky Springs to Fame

Die neue, von Tobias Rehberger in enger Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Schlaich, Bergermann und Partner entwickelte Fußgänger- und Fahrradbrücke am Schloss Oberhausen führt in zehn Meter Höhe über den Rhein-Herne-Kanal und verbindet den Kaisergarten des Schlosses Oberhausen mit der gegenüberliegenden Emscherinsel. Um die Durchfahrtshöhe zu erreichen, winden sich die Zu- und Abgänge mehrmals, sodass die Spannbrücke eine Gesamtlänge von 406 Meter erreicht.

Rehberger, der als Grenzgänger zwischen Kunst, Architektur und Design angesehen wird, entwarf eine schwingende Spirale – „leicht, wild, unregelmäßig, wie ein geworfenes Seil“.[5] Der Name der Brückenskulptur wurde von dem Spielzeug Slinky inspiriert. Die Lauffläche wird zudem durch zwischen 16 Farbtönen asymmetrisch wechselnde Felder rhythmisch betont.

Kommentare 9