Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.029 7

Rolf Ruessmann


Free Mitglied, Berlin

Skopelos

Strand ist rar in Griechenland, Sandstrand erst recht.

Kommentare 7

  • Marianne Margellos 21. Januar 2005, 10:14

    Zu diesem Foto und dem Titel muss auch ich einen Kommentar (meinen ersten übrigens) abgeben.
    Als bedingungsloser Griechenlandfan kann ich bestätigen, dass es an wunderschönen Sand- und Kiessstränden nicht mangelt. Gerade auf Skopelos (ich war siebenmal dort) gibt es romantische, menschenleere Strände mit schneeweißen, runden Kieselsteinen, die ich persönlich klebrigen Sandkörnern bevorzuge.
    Gruss
    Marianne
  • Ute L. 12. Januar 2005, 14:13

    @ Rolf & Reinhard:
    Ich bin schonein bißchen herumgekommen im Urlaub und habe nirgendwo so schöne, einsame Traumstände gefunden wie in Griechenland. Die kann man aber - zum Glück nur zu Fuß erreichen.
    Ich weiß auch nicht welche Stimmung Du mit diesem Bild rüberbringen wolltes: Ich hatte einen schlechten Urlaub in Griechenland - oder ?
    Gruss Ute
  • Reinhard Wende 31. Oktober 2004, 12:40

    Rolf, ich kann deiner Argumentation und Bewertung Griechenlands nicht folgen - vielleicht solltest du mal der Küste des spanischen Festlands oder den Kanaren einen Besuch abstatten.
    Gruss Reinhard
  • Rolf Ruessmann 31. Oktober 2004, 11:45

    Was die Tiefenschärfe betrifft, so ist diese in Ordnung. Ich benutzte ein relativ weitwinkliges Objektiv, das aber offensichtlich nicht viel taugt (Canon Ixus Mach 1). Zudem gingen beim Einscannen des APS-Formats und wegen der Restriktionen, die die Fotocommunity auferlegt, viele Bildinformationen verloren, so dass das Foto unscharf wirkt.
  • Rolf Ruessmann 31. Oktober 2004, 11:40

    Der Titel war bewusst etwas provozierend formuliert. Natürlich gibt es in Griechenland zahlreiche wunderschöne Sandstrände. Wenn man aber deren Ausdehnung in Quadratmetern angeben und in Beziehung setzen würde, zu den in Bewegung gesetzten Blechlawinen, dem dort verzehrten Speiseeis und dem belichteten Zelluloid, würden recht aberwitzige Relationen herauskommen.
  • Phil Hellenicos 31. Oktober 2004, 10:40

    ja Rolf,da muss ich dem Reinhard wohl eher beipflichten.
    oder du kennst zu wenig von Griechenland.............
    man ich könnte dir Strände empfehlen.....und Sandstrände erst.......auch einsame.......
    zum Foto.....irgendwie fehlt die Tiefenschärfe.....(oder sind meine Augen noch zu müd)......
    schönen Sonntag
    Steffen
  • Reinhard Wende 31. Oktober 2004, 10:18

    Die Aussage "Sandstrand ist rar in Griechenland" kann man so nicht stehen lassen - die meisten der griechischen Inseln bieten sehr gute bis erstklassige Strände und deren auch in Sand - nur sind eben (zum Glück) manche, und dann oft die schönsten auf dem Landweg relativ beschwerlich oder nur vom Wasser zugänglich.
    Gruss Reinhard