Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Klaus Fürstenau


Free Mitglied, Essen

Skateboardspringer

1/500 Sekunde Blende ca. 3 -Digitalkamera Nikon Coolpix 950 -

Kommentare 10

  • Klaus Fürstenau 19. Juni 2001, 23:20

    Ich danke übrigens allen, die prositiv oder kritisch etwas zu dem Bild gesagt haben. Alle Vörschläge, was geändert werden könnte, nehme ich dankbar zur Kenntnis und mache mir zu jedem meine Gedanken.
  • Klaus Fürstenau 19. Juni 2001, 23:16

    An C. T. Blaze:
    So ist es. Genau, wie Du sagst. Ich arbeite nur im manuellen Modus.
  • Georg Stemeseder 19. Juni 2001, 16:33

    Model und Fotograf: Einfach perfekt.
    Grüße Georg
  • Klaus Fürstenau 19. Juni 2001, 15:15

    An Georg Z.:
    Im allgemeinen gehe ich mit Personenfotos recht sorgfältig um. Mit diesem jungen Mann habe ich gesprochen. Er hatte schon vorher von sich aus angeboten, für meine Aufnahmen "modell-zu-springen".
    Viele Grüße
    Klaus
  • Georg Zemanek 19. Juni 2001, 14:51

    Klaus,
    auf Deinem Foto ist der Springer nun nicht unbedingt zu identifizieren, da er einen so konzentrierten Gesichtsaudrauck zeigt, den man zudem von oben sieht. Also nicht unbedingt Passfoto.
    Aber wie hält man es hier mit den Rechten am Foto? Hast Du den Springer gefragt?
    Ich meine, hier wird er nichts dagegen haben, aber so ganz ohne zu Fragen...
  • Klaus Fürstenau 19. Juni 2001, 12:18

    An Ute:
    ...gelingt sowas nur per Zufall. Ute, Du kannst das auch, meine ich. Schau Dich mal um, wo Du Skateboardspringer (nicht -fahrer!) siehst. Stell Dich in einer Entfernung von etwa 5 Meter schräg vor die Stelle, wo ein Absprung stattfindet, ahne den Augenblick, den Du erwischen willst voraus und versuche, rechtzeitig auszulösen. Mach viele Aufnahmen. Du wirst bald merken, worauf es ankommt. Zum Beispiel, daß Du beim Sprung beides noch mit aufs Bild bekommst, den Kopf und das Board. Wähle eine sehr kurze Verschlußzeit. Ich denke, Du wirst Erfolg haben. Außerdem macht es Spaß. Die Springer werden auch meist mit Dir sprechen und sind gerne bereit, extra für Dich zu "arbeiten", ganz besonders, wenn Du ihnen einen Monitor-Blick auf Deine Ergebnisse gönnst
  • Klaus Fürstenau 19. Juni 2001, 12:05

    An C. T. Blaze:
    Auch bei meiner Coolpix gibt es diese Verzögerung, und ich muß den Augenblick des dramatischen Höhepunkts vorausahnen. So habe ich mehrere Aufnahmen machen müssen: Doch in diesem Fall - vielleicht auch, weil ich schon etwas Übung habe - war eigentlich keine Aufnahme daneben. Ein Skateboard-Flug ist im Gegensatz zum Beispiel zu einem Beach-Volleyball-Balltreffer relativ langsam. Allerdings ist die 500stel Sekunde nötig. Es kommt natürlich auch auf Deine Position an: Schräg von vorn ist halt wesentlich günstiger als von der Seite. - Zum Hintergrund: Den kann man sich leider nicht immer paßgerecht machen. Die Szene spielte sich vor einer Kirche ab.
  • Ute Allendoerfer 19. Juni 2001, 9:36

    Klaus.. das hast du ja wieder mal hervorragend hinbekommen.. mir gelingt sowas nur per Zufall.. nein ich bin nicht neidisch... ich freue mich wenn ich gelungene Fotos entdecke.. und den Spass am Hobby dahinter entdecken kann.. Gruss Ute ;-))
  • Dieter Schumann 19. Juni 2001, 8:31

    Super eingefangen!!!
    Wenn du mit EBV arbeitest, könntest du vielleicht den Hintergrund noch etwas unscharf machen, der lenkt etwas ab.
    Gruß Dieter
  • Georg Zemanek 19. Juni 2001, 6:59

    Toll!
    Da stimmt alles: Motiv, Schärfe bis zum konzentrierten Gesichtsausdruck, Kontraste, Aufbau, Diagonalen.
    Gefällt mir gut!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 304
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz