Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gerd Breuer


Pro Mitglied, Lüdinghausen

Sinnvoll ...

... ist der Einsatz von Leihloks immer dann, wenn die nicht ganz preiswert zu bekommenden Maschinen hohe Laufleistungen erreichen.
Bei der Bespannung des EC 6 / 7 ist dem so, wird die Lok den von Chur nach Hamburg verkehrenden Wagenpark der SBB zwischen Basel und der Elbmetropole ziehen. Zuvor oblag ihr die Bespannung eines CNL-Zugpaares zwischen Basel und Frankfurt , der Lückenfüller wird nach Ankunft in Basel mit dem EC 7 ins Program geschoben.
Ob es sinnvoll ist statt der eigenen Baureihe 182 auf Leihloks zu setzen ist hingegen Ansichtssache , zu einem der bedeutendsten Züge des als TEE- Nachfolger anzusehenden Zugkonzeptes EuroCity gehört m.M.n. die gelungene 182 der DB an den Zug. Aber die nudelt man ja gegen jede Vernunft vor S-Bahnen und Dostos herunter ... .
Am Abend des 16.3.2013 hat ES64 U2-025 alias 182 525 mit Schachtelschnellzugbeklebung und EC 6 Essen erreicht und muss noch gut eine halbe Stunde fahren, bevor der formschöne Renner in die längste Ruhephase des Umlaufs geht, endet der EC 6 samstags doch bereits in Dortmund und startet tags drauf in der Westfalenmetropole in das Kilomterfressen zwischen Basel, Hamburg und Frankfurt.

Auf freier Strecke Richtung Süden :



Mit Regelbespannung :

Kommentare 7

  • Patrick Rehn 20. März 2013, 9:48

    Schöne Nachtaufnahme mit dem boxXpress-Rüssel vor Schweizer Fernverkehrswagen.

    Was den Einsatz der DB-182er vor Nahverkehrszügen angeht hat Holger schon ein bisschen was geschrieben. Ausführlich hatte ich die Thematik bereits hier einmal behandelt.

    Vielleicht noch zwei Sätze zum Einsatz von "Mietlokomotiven" im Personenverkehr der DB: Als die "Möpse" der Baureihe 440 in Bayern nicht fristgerecht zur Verfügung standen stampfte man auch verschiedenste Ersatzkonzepte aus dem Boden, wobei unter Anderem auch schwarze MRCE-185 vor Nahverkehszügen zwischen Würzburg und Frankfurt am Main zum Einsatz kamen. Die "Miete" zahlte damals nach meinen Informationen allerdings nicht DB Regio, sondern Alstom. Vielleicht ist es hier (Stichwort Achsenkrise ICE, verzögerte Lieferung Velaro D, ...) ähnlich?

    MfG, Patrick
  • Michael Beer 237 18. März 2013, 20:24

    Diese Nachtaufnahme gefällt mir auch sehr gut!

    Gruß Michael
  • Fdl Niederwiesa 17. März 2013, 23:19

    Die sinnvolle Verwendung von Loks hin oder her: oft sind es die Verkehrsverbünde, die da ganz konkrete Wünsche (oder Forderungen) über den Einsatz von Triebfahzeugen in ihren Ausschreibungen stellen. Und daraus ergeben sich dann Bespannungen, die für den Betrachter nicht unbedingt sinnvoll erscheinen.
    Hier geht es aber doch um die Aufnahme, und die ist gelungen.

    VG Holger
  • makna 17. März 2013, 20:03



    Sehr gut ins Licht gesetzt - top !!!

    Und Du komplettierst die "Serie" zur 182 525 vor diesem Paradezug damit auf hervorragende Weise!

    Bezüglich des Einsatzes der DB-182 kann ich Dir nur zustimmen!

    BG Manfred
  • Christopher Nolte 17. März 2013, 15:38

    Bezüglich der 182er gebe ich Dir absolut Recht. Es ist wirklich hirnrissig, die schnellen (schnittigen Loks) vor Regiozügen oder gar S-Bahnen zu verheizen, auch wenn es eine Universallok ist.

    VG
    Christopher
  • Christian Kammerer 17. März 2013, 14:09

    Muss die Postbank sparen, oder reicht die Kohle einfach nicht mehr für ein komplett ausgeleuchtetes K...

    ...egal, ich richte meine Augen eh viel lieber auf den Stier mit einer der wohl schönsten EC-Wagengarnituren.

    Klasse Nachtaufnahme.

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • pgraewe 17. März 2013, 9:34

    Eine sehr schöne Nachtaufnahme. Die Lichter sind mir allerdings ein wenig zu stark überzeichnet.