Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
« Singe wem Gesang gegeben »

« Singe wem Gesang gegeben »

7.269 101 Galerie

Gunther Hasler


Pro Mitglied, Augsburg-Land

« Singe wem Gesang gegeben »

Das Männchen der Goldammer (Emberiza citrinella) zeigt die auffällige Gelbfärbung an Kopf und Unterseite, sowie das rostbraune Brustband. Goldammern sind Standvögel und bewohnen Feldfluren mit Gebüsch, Hecken, Gehölze und Brachflächen. Sie sind kleiner als der Haussperling. Im Volksmund wird ihr Gesang “ wie, wie, wie, hab ich dich liiiieb “ gedeutet :))

Auf einem Schotterhügel an einem Baggersee hab ich ihn entdeckt und bin dann meinerseits auf einen solchen Hügel geklettert, nicht ganz einfach mit meiner Ausrüstung, aber es hat sich gelohnt, nach zehn Minuten kam er wieder auf seine Singwarte und hat, ganz unbeeindruckt von mir, sein Liedchen geträllert :))

1/200s, F11, -1/3, 500mm + TC 1.4, ISO100, Stativ, KFA, keine Tarnung (außer unschuldiger Blick ;), leichter Schnitt.

- Komme später wieder, wenn's nicht mehr so heiß ist am PC ;)) -

Kommentare 101

Informationen

Sektion
Ordner Singvögel
Klicks 7.269
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 27. Juni 2005
126 Pro / 115 Contra