Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ralf Scholze


World Mitglied, Meerbusch

Siegfried, Erster Akt

Scan vom Dia ohne weitere Bearbeitung

Der erste Aufzug
Das Vorspiel versetzt den Zuschauer geistig in die Sphäre des
Fafner'schen Waldes. Es ist dort nicht ganz geheuer wegen
des Drachens, nicht einmal Wotan wagt sich dorthin. Unheimlich
grummelt daher die Musik, das Drachen-Motiv läßt sich erahnen.
So eingestimmt, wird die Schmiede Mimes in unserer Vorstellung
heraufbeschworen: Der Zuhörer hört das Schmiede-Motiv.
Dieses steigert sich und mischt sich mit dem Drachen-Motiv,
das sich immer mehr in den Vordergrund drängt und in einem
Höhepunkt kulminiert, bis schließlich das Schwert-Motiv im
Zusammenhang mit dem Schmiede-Motiv ertönt.Doch irgendwie
paßt etwas nicht, das Schmiede-Motiv bricht immer wieder ab,
es klingt nach jedem Abbruch zorniger und lauter.

Die Erklärung zeigt sich, da nun der Vorhang aufgeht und den
Blick freigibt auf die Szene: Mime steht in der Schmiede und
versucht, ein Schwert für Siegfried zu schmieden. Er weiß, daß es
nicht fest genug für Siegfried sein wird, er weiß, daß nur Notung
diesen Anspruch erfüllen kann, jedoch weiß er nicht, wie er
Notung aus den Bruchstücken wieder zusammenfügen soll.


http://www.youtube.com/watch?v=OTd9yluoAQk

Kommentare 42

Informationen

Sektion
Ordner Schmieden
Klicks 4.120
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von

Öffentliche Favoriten