Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
302 8

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

SIE SIND DA !

Die ersten (daher die Eins!) 53 Kraniche auf dem Zug nach Südwesten.

Heute, am 21.10.2012, um 16h in Düsseldorf-Garath.
Um kurz nach 9 Uhr hat Reni in Hilden schon welche gehört, aber nicht gesehen.


90% der Kranichpaare legen zwei Eier., diese im Abstand von 2 bis 3 Tagen.
Nach etwa 4 Wochen schlüpfen die Jungen.
Nicht alle werden erwachsen, nicht alle Eier sind befruchtet oder ergeben aus anderen Gründen keinen Nachwuchs.
Pro Jahr und Brutpaar werden ca. 1,35 Junge aufgezogen.
Während des Zuges finden sich etwa 14% Jungvögel; das ist - auch im Zielgebiet in Spanien - durch Zählungen, unter anderem an den Rastplätzen bewiesen worden.
Die im Norden (z.B. in Schweden) brütenden Vögel haben eine geringere Fortpflaqnzungsrate etwa 0,7 Junge pro Paar), warum, ist mir nicht bekannt (temperaturbedingt?). Die aus verschiedenen Ländern stammenden Kraniche mit unterschiedlichen Nachwuxchsquoten mischen sich beim Zug und schon vorher auf den Rastplätzen.

Auf diesen Flug hier wurde ich (in der etwa eine Minute dauernden Beobachtunszeit) durch nur einen einzigen Ruf aufmerksam. Sonst ist ihr Trompeten öfter hörbar.

Letztes Jahr habe ich überlegt, ob die kleiner aussehenden Exemplare eventuell jünger sind. Dann müßten bei einem Flug mit etwa 14% Jungen von den 53 Kranichen statistisch knapp 8 Junge dabei sein. Auf den 8 von mir gemachten Aufnahmen sind etwa doppelt soviele scheinbar kleiner - und fliegen nicht synchron - was ich damals für durch Jungvögel verursacht hielt. -
Offenbar fliegen diese Vögel aber etwas höher als die anderen, sodaß es sich um einen scheinbaren Effekt handelt und somit nicht verwertbar ist.

Zahlenangaben aus dem ausführlichen Werk über den Kranich in der Neuen Brehm-Bücherei "Der Graue Kranich" von Hartwig Prange, Wittenberg-Lutherstadt, 1989 - einem sehr lesenswerten Buch!

Kommentare 8

  • Rainer und Antje 22. Oktober 2012, 15:20

    Stimmt, bei uns im Moor sind sie jetzt bei ihren Sammelplätzen und auf den abgemähren Maisfeldern zu beobachten.
    vg rainer
  • GERDT GINGKO 21. Oktober 2012, 21:40

    Hier sind sie neben Gänsen auch seit einigen Tagen teilweise dicht über den Dächern unterwegs.

    LGG
  • Karin und Lothar Brümmer 21. Oktober 2012, 21:38

    Zur Zugzeit haben die Jungvögel die gleiche Größe wie die Elterntiere erreicht. Mir ist noch nie aufgefallen dass die Jungen kleiner sind. Selbst bei so großen Flügen und auch während der Rast halten die Familienverbände immer noch zusammen.

    LG Karin und Lothar
  • Douglas Locke 21. Oktober 2012, 21:26

    Wunderbar diese Fluganordnung, klasse festgehalten
    LG
    Douglas
  • Dr.Thomas Frankenhauser 21. Oktober 2012, 19:05

    @Werner: nachher - bei den ersten freue ich mich nur - und außer Fotografieren gibt es nur Staunen über dieses jedes Jahr wieder großartige Schauspiel!
    Danke für Deine Anmerkung, den anderen natürlich auch! Liebe Grüße - und auch Euch eine schöne Woche - hoffentlich mit gutem (Foto-)Wetter! Thomas.

    Hach, ist das schön, mal wieder nach den viele Anfeindungen freundliche Zuschriften zu bekommen - so sollte es trotz aller s a c h l i c h e n Diskussionen mit verschiedenen Standpunkten immer sein (und das unabhängig von der Bildqualität) . . .
    Besonders gefreut habe ich mich über die vielen Contras, die natürlich bei so einem höchst durchschnittlichen Erinnerungsfoto und völlig absurdem Galerievorschlag absolut gerechtfertigt waren, die es aber ganz sachlich und damit fc-mäßig gesagt haben.
    VIELEN DANK !
  • tiedau-fotos 21. Oktober 2012, 17:58

    Bisher noch keine hier gesehen oder gehört...,
    Klasse Aufnahme Thomas
    lieben Gruß Uli + Elke
  • Andreas E.S. 21. Oktober 2012, 17:31

    Schade, die sollen doch noch wenigstens bis zum 1.11. bleiben, denn dann kann ich sie erst in Mec.Pomm. besichtigen. Aber es sind ja sicher noch reichlich Vögel da, sodass ich hoffen kann. Eigenartig ist, dass die meisten Menschen beim Zug der Kraniche gefühlsmäßig betroffen sind: Im Herbst möchte man mit ihnen nach Süden fliegen, denn sie zeigen die kalte und dunkle Jahreszeit an; im Frühjahr geht einem das Herz auf, denn jetzt kommt sicher bald der Frühling und es geht mit der Natur und der menschlichen Laune aufwärts.
    Dir eine gute neue Woche.
    LG Andreas
  • Werner Völker 21. Oktober 2012, 16:29

    vorher oder nachher gezählt? :-)
    ein immer wiederkehrender Vorgang, der sehr schön abgelichtet wurde!
    Gefällt
    lg
    werner

Informationen

Sektion
Ordner Vögel
Klicks 302
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera COOLPIX L100
Objektiv ---
Blende 7
Belichtungszeit 1/490
Brennweite 5.0 mm
ISO 80