Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Angelika Enders


Basic Mitglied, Mommenheim

sie hatten keine einladung zum frühstück ;o)

ist schon witzig, bevor ich noch keine ambitionen zum fotografieren hatte, empfand ich unsere ungebetenen, stechende und aufdringlichen "fliegende gäste" eher hässlich und als absolut störend. heute bitte ich meine familie sie "ja nicht" zu verjagen, um vielleicht doch noch irgendwann eine scharfe makroaufnahme von ihnen zu erhaschen. ich arbeite noch dran! jedenfalls bekommen sie von mir ab jetzt immer eine extraportion marmelade ;o)

Kommentare 5

  • Back to live 4. März 2006, 14:04

    Tja, manche Geschöpfe muss man einfach akzeptieren wie sie sind. In Bayern steht die Wespe unter Naturschutz. Dies Jahr wird es weniger geben als sonst - wegen dem strengen Winter. Bei uns liegen heute schon wieder zwanzig cm Neuschnee und es hört nicht auf. Freu Dich auf die Hummeln. Wo Hummeln sind, gibt es keine Wespen. Und Hummeln können nicht stechen.
    Gruß, Michael. :)
  • Marion.. Bauer 5. Oktober 2004, 21:52

    Klasse Farben, gefällt mir.
    LG Marion.
  • n o r B Ä R t 21. August 2004, 11:07

    Toll die Farben !
    Norbert
  • Karl Knerr 20. August 2004, 17:10

    Ich finde, es ist eine schöne Bildkomposition
    Farblich auch sehr interessant.
    Das Problem mit der Schärfe läßt
    sich wahrscheinlich nur mit einer
    SLR Kamera und entsprechendem Makro
    Objektiv wirklich befriedigend lösen...

    Liebe Grüße von Karl
  • Gustav L. 19. August 2004, 21:08

    Hallo Sternchen,

    das ist dir aber gut gelungen- besonders das farbenfrohe Spiel mit dem Licht und der Schatten der Wespe gefallen mir.Ist das ein Ausschnitt? Vielleicht hättest du die Wespe etwas aus der Bildmitte lösen sollen, um das Betrachten zu intensivieren ("wandern" lassen des Auges...)

    viele Grüße von Gustav