Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Manfred Bartels


World Mitglied, Dörverden

Sie hat die Andrea Doria versenkt...

Die Andrea Doria war ein italienisches Passagierschiff, das auf seiner 51. Fahrt am 26. Juli 1956 um 10.09 Uhr im Nebel vor der amerikanischen Ostküste nach einer Kollision mit dem Passagierschiff Stockholm sank: Der dort steuernde Dritte Offizier hatte offenbar Steuerbord und Backbord verwechselt, und merkwürdigerweise wurde diese Fehleinschätzung von der Crew der Stockholm bestätigt. Die tatsächliche Schuldfrage wurde allerdings nie geklärt.

Direkt bei der Kollision kamen 46 der etwa 1700 Passagiere ums Leben. Die Rettungsaktionen verliefen nahe der Küste optimal, allein die Stockholm nahm mehr als 500 der Passagiere und Crewmitglieder auf.

Vom Stapel lief das nach dem genuesischen Admiral Andrea Doria benannte Schiff im Jahr 1951. Ausgestattet mit allem erdenklichen Luxus war es der Stolz der italienischen Kreuzfahrtflotte. Es war mit den höchsten technischen Standards und Sicherheitsausrüstungen seiner Zeit ausgestattet und galt wie die Titanic als unsinkbar.

Die Kollision mit der Stockholm ereignete sich trotz Radarkontakt, da beide Schiffe fälschlich in die gleiche Richtung auswichen.

Einer der letzten Funksprüche, die von der Andrea Doria abgingen, war „Alles klar auf der Andrea Doria!“. Diese Redewendung ist seither weit verbreitet und drückt auf ironische Weise trügerische Sicherheit aus. Udo Lindenberg nahm ein Lied mit dieser Zeile auf.

Die Stockholm fuhr später unter dem Namen Völkerfreundschaft als Kreuzfahrtschiff unter der Flagge der ehemaligen DDR und wird heute unter dem Namen Athena bei einer italienischen Reederei geführt.
~~~
MS ATHENA
Frühere Namen: Stockholm (1948-1960), Völkerfreundschaft (1960-1986),
Fridtjof Nansen (1986-1989), Surriento (1989-1994), Italia Prima (1994-1999),
Valtur Prima (1999 - 2003), Caribe (2003-2004),
seit 2005 Athena

BRZ: 15500 - Länge: 160.1m - Breite: 21.0m - Tiefgang: 7.6m
500 Passagiere in 260 Kabinen (85 % Außen)
Besatzung: 280 - Decks: 7 - Fahrstühle: 2
Geschwindigkeit: 19.0 KN - Antrieb: 2 Wärtsilä

Quelle :http://de.wikipedia.org/wiki/Andrea_Doria_(Schiff)

Mehr Informationen zum wechselhaften Lebenslauf finden sich hier:
http://www.passagierdampfer.de/Schiffe/Liner/Stockholm__1948_/body_stockholm__1948_.html

Kommentare 24

  • Burkhard Wysekal 4. Januar 2006, 22:12

    Ich kannte auch nur den Namen, Andrea Doria.Das Wissen darum war mir nicht bekannt.Klasse Beitrag in Wort und Bild.
    Gruß Burkhard.
  • Rita Riddermann 3. Januar 2006, 13:20

    Sehr gelungene Aufnahme
    die Boje im Vordergrund ist ein herrlicher Farbtupfer
    dank deiner Beschreibung verstehe ich nun Udo Lindenberg's Lied habe hier viel dazugelernt
    GLG Rita
  • Gerda S. 3. Januar 2006, 10:31

    Hallo Manfred! Da hast Du ein schönes Schiff erwischt und das mit der Havarie wusste ich garnicht. Wieder ein wenig schlauer. Gruss Gerda
  • Der Cuxhavener 3. Januar 2006, 7:57

    Eine interessante Geschichte! Die "Andrea Doria" war mir bekannt, aber nicht bekannt war mir, das sie von der "Stockholm" versenkt wurde.
    Ach ja: Das Foto ist übrigens auch gelungen.
    LG Uwe
  • R + G Team Dülmen 2. Januar 2006, 23:20

    eine sehr schöne aufnahme und eine sehr interessante geschichte dazu....
    die redewendung war mir zwar durch das lied von udo lindenberg bekannt...
    allerdings nicht der ursprung...
    so lernt man doch immer noch etwas dazu....:-))
    lg...günter
  • Jürgen Schäfer 2. Januar 2006, 23:14

    Den Satz "Alles klar auf der Andrea Doria" kannte ich bisher nur aus Udo Lindenberg's Lied - ohne den eigentlichen Sinn zu kennen.
    Dank Deiner Bildbeschreibung habe ich dazugerlernt!
    Viele Grüße vom jetzt etwas schlaueren Jürgen !!!
  • Joachim Kretschmer 2. Januar 2006, 22:39

    . . ja, bei einem Besuch in Leningrad habe ich einst auf der im Hafen liegenden "Völkerfreundschaft" anläßlich einer Schiffsbesichtigung einen Kaffee getrunken . . . Ich empfand damals das Schiff als ein "Traum", da kannte ich die "Deutschland" noch nicht . . . Toll ist Deine Aussage. Viele Grüße, Joachim.
  • Angelika H. 2. Januar 2006, 20:20

    und diese alte dame schippert immer noch......
    sehr interessant und aufschlußreich der text...das bild gewinnt noch durch die boje.

    das lied geht mir jetzt garnicht mehr aus dem kopf :o)))
    lg angelika
  • Patrik Brunner 2. Januar 2006, 20:07

    Interessantes Bild mit interessanter Zusatzinformation...Du bist ja absolut 'multifunktional' ... ;-)
    Der Kontrast mit dem hellen Schiff, dem dunklen Himmel und Wasser und der grünen Leuchtboie ist sehr gelungen...
    Gruss Patrik
  • Trine Gutjahr 2. Januar 2006, 18:48

    Sehr interessante Infos zu einem sehr schönen Foto! Die Boje im Bild macht's aus!
    LG Peter
  • Inger D.-G. 2. Januar 2006, 17:46

    hier wird einem geholfen :-))) Find ich sehr nett von Dir , daß Du dazu die Geschichte erzählst, das Foto ist sehr schön, so eine kleine Luxusfahrt damit, wäre auch mal was...
    lg Inger
  • Manfred Bartels 2. Januar 2006, 15:17

    @Alena
    Das war auf der Weser.
    Sie hatte gerade in Bremerhaven abgelegt.
    Gruß Manfred
  • Ewald Simon C. 2. Januar 2006, 15:03

    Eine solche Informationsfülle machten Bilder noch
    interessanter, der Spruch „Alles klar auf der Andrea
    Doria!“ war mir wohl bekannt, aber erst jetzt ist mir
    der Zusammenhang klar.
    Mach nur weiter so ;-))
    Viele Grüße
    Ewald
  • Christian Pahl 2. Januar 2006, 14:19

    Schönes Foto, fleissige Ausarbeitung, sehr informativ,
    vielen Dank!
    Gruß Christian
  • Manfred Bartels 2. Januar 2006, 14:05

    @Stefan
    Das ist ein guter Link mit interessanter Geschichte.
    Den bau ich unterm Bild ein.
    Danke Dir.
    Gruß Manfred
  • Jürgen Wagner 2. Januar 2006, 13:01

    In der fc lerne ich fast täglich dazu...
    Danke.
    Grüße, Jürgen
  • Stefan Starke 2. Januar 2006, 12:38

    ...kenne das Schiff als ehemaliger Seemann und finde Bilder mit umfassender Information toll. Einer der Kapitäne der "MS Völkerfreundschaft" avanzierte in den DDR Medien zum Fernsehstar. Kapitän Peters war eine Vorzeigepersönlichkeit maritimer Fernsehsendungen. Den sogenannten "Entenschwanz" gab es Ende der 60.er Jahre noch nicht an diesem Schiff. Weitere Infos unter: http://www.passagierdampfer.de/Schiffe/Liner/Stockholm__1948_/body_stockholm__1948_.html
  • Dieter Craasmann 2. Januar 2006, 12:22

    An das Unglück kann ich mich auch noch erinnern,
    war zwar noch ein Kind, aber etwas ist noch haften
    geblieben. Deine Info dazu ist schon aufschlußreich. Du mußt ja richtig Nachforschungen angestellt haben.
    Spannend erzählt und festgehalten hast Du diesen
    Unglücksvogel.
    Gruß Dieter

  • Armand Wagner 2. Januar 2006, 12:18

    @Manfred,
    ich bin auch etwas über 50 und ich brauche auch
    ab und zu etwas Halt :-)))
    Armand
  • Manfred Bartels 2. Januar 2006, 11:54

    @Thomas
    Dieser Entenschwanz ist wirklich hässlich.
    Soll wohl etwas stabilisieren.
    Naja, die alte Dame ist schon über 50 Jahre alt, da braucht man wohl etwas Halt.
    Gruß Manfred
  • T K 2. Januar 2006, 11:52

    Interessante Info
    aber selten ein so hässliches Heck
    bei einem Schiff gesehen....
    vg
    thomas
  • Armand Wagner 2. Januar 2006, 11:39

    Tolles Foto mit einer ganz interessanten Beschreibung.

    LG Armand
  • Conny Wermke 2. Januar 2006, 11:33

    Wirklich sehr interessant!
    Hoffentlich hast Du aufgepasst, dass sie Dich nicht gerammt hat..

    LG Conny
  • Mina Zander 2. Januar 2006, 11:31

    Die Infos sind ja interessant!
    Danke!

    LG von Mina