Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Sidney Ellis singt Blues

Sidney Ellis singt Blues

228 4

Eckhard Pech


Pro Mitglied, einem kleinen Dorf in Ostbelgistan

Sidney Ellis singt Blues

Kämpfe immer noch mit dem Licht in den kleinen Clubs.
Kämpfe immer noch mit Photoshop.
Kämpfe immer noch mit der Kamera.
Deswegen ein paar Fotos dierekt aus der Kamera und dierekt aus der 1.Reihe.
Ratschläge zum Rauschen und Schärfe immer willkommen !!

Kommentare 4

  • Blues hardy 11. November 2007, 15:22

    nachtrag,
    grunsätzlich bringen höher isozahlen auch eine geringere schärfe mit sich
    bei analogen filmen ist das genau so (auflösungsbedingt)
    mit einem zb einem 1600 analogen film muss man schon umgehen können.
  • Blues hardy 11. November 2007, 15:19

    um himmels willen,
    ja nicht entrauschen.

    das foto ist optimal ausbelichtet.
    dann wird das rauschen auch gering. selbst bei hohen isozahlen.
    solche fotos sind dann besonders für sw umwandlungen geieignet..
    daher hier auch keine weitere ebv, ausser vielleicht andere mögliche schnitte oder ebv-verfremdungen.

    vielleicht muss man erst durch die neat image phase gehen ;-) damit mal das entrauschen gemacht hat.
    rein technisch gesehen.

    http://www.neatimage.com/
    kostenloser download. reicht.

    irgenwann kommt man aber wieder vom *neaten /entrauschen völlig ab.
    mit neat können jedoch nur wenige umgehen.
    neaten ist dann richtig eingesetzt, wenn man es nicht erkennt.
    lieber ein gutes korn, als ein glattes entrauschetes bild.
    denn in gross entstehen oft sehr unschöne artefakte.

    das foto ist scharf genug, wie die anderen.
    daher auch nicht nachschärfen. die meisten hier machen den fehler ein foto zu überschärfen. was man sofort erkennt und oft stimmungen total kaputt macht.
    auf einem grossen print, würde man da sofort erkennen
    und sieht dann schrecklich unnatürlich aus.

    wenn nachschärfen, dann nur dann nur soviel, dass der schärfevelust durch die webverkleinerung kompensiert wird.
    wenn etwas unscharf ist, bringt auch nachschärfen nichts mehr.
    aber es gibt ja auch absichtlich unscharfe fotos.
    spiel mit unschärfen.

    abgesehendavon , schärfen sich oft harte kontraste beim web-verkleinern von selbst nach.

    hier hätte ich auch einmal mit hochfomat gespielt.
    auch mit schrägen fotos.

    so das reicht mal. obwohl es zum rauschen im sinne von körnung und von schärfe und unschärfe noch sehr vieles zu sagen gäbe.
    gruss vom blues

  • johannes a. schmitt 10. November 2007, 23:46

    hallo marcel,

    kannst du das mal erklären.
    ich blicke immer noch nicht, wie ich in photoshop die bilder entrauschen kann.

    lg
    johannes

  • Marcel Pauquet 9. November 2007, 18:21

    zum Rauschen und Schärfen arbeitest du meiner Meinung nach am besten mit 2 Ebenen, eine scharfe und eine entrauschte übereinander und entsprechend freigepinselt das ganze...
    Kennst du das ?
    Gruß
    Marcel