Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

.lilo.


Pro Mitglied, Hamburg

.sicht.weise.

.nur mal gucken.

Kommentare 19

  • Horst Avemaria 14. Februar 2013, 8:00

    ^OO^ ! ! !
    vg horst
  • Tageslicht sw 13. Februar 2013, 22:27

    jepp, sehr gut!
    LG Heike
  • Lobo23 13. Februar 2013, 9:33

    Gequälten Kreaturen gleich recken sich die Ladekräne des Burchard Kai wie anklagend in den dräunenden Himmel,
    die Person im Vordergrund wird zur stummen Beobachterin, die nicht eingreift....
    Die Aufnahme wird durch eine düster-pessimistische Low-Key-Atmosphäre charakterisiert,
    auch gestalterisch wurde die Stimmung gut umgesetzt!
    LG. Lobo23
    -----------------
  • dijopic 12. Februar 2013, 15:11

    sowas mag ich....
  • Gitta Ebbesen 11. Februar 2013, 21:01

    ganz stark!
  • restlicht 11. Februar 2013, 19:49

    genau mein geschmack !
  • Manfred Schneider 11. Februar 2013, 17:49

    Schön düster,
    klasse Arbeit.
    lg manfred
  • FOTObuch 11. Februar 2013, 17:27



    hochnebel
  • Maria Frodl 11. Februar 2013, 12:45

    eine interessante
  • Rena Sap 11. Februar 2013, 10:10

    Es ist wie ein Gemälde.
    Der Blick auf die Kräne, das Innehalten, die Gedanken sind frei. Beim Betrachter sowie beim Protagonisten.
    Eine ganz starke Arbeit

    REna
  • Marysw 11. Februar 2013, 9:46

    Sicht schlecht...Aufnahme gut !!!
  • Egbert14 10. Februar 2013, 21:11

    ...noch besser finde ich die *Bearbeitungs.Weise*.
    Tolle Aufnahme...
    SG, Robert
  • westside blog 10. Februar 2013, 20:55

    !!
  • .lilo. 10. Februar 2013, 20:06

    .@R:K:M:: ja, es ist eindeutig ein emotional hochbesetztes beziehungsbild.
    .ménage à trois ???.

    .:)).
  • R.K-M 10. Februar 2013, 19:51

    Wie sich die Welt wohl aus der Sícht eines Kranes darstellen mag? Ob er sich freut auf die Arbeit, welche mit dem anlegenden Schiff verbunden ist? Ob er traurig ist, wenn das Schiff den Hafen verlässt? Ob er einen Lieblings.kran.führer hat, weil er / oder sie so gefühl- oder schwungvoll ist? Ob er sich großartig fühlen kann, weil ihm Tag aus Tag ein so viele Container an den Haken gehen? Und ob er sich selbst als ein Er, eine Sie oder ein Es sieht? Dein Bild macht mich neugierig auf seine/ihre Sicht.weisen ... und das spricht eindeutig für Dein Bild!
    Gruß R.K-M