Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rolf Pessel


Community Manager , Malsburg-Marzell

Sicherheit am Bau

Die letzten Feinarbeiten auf dem für Indien so typischen Gerüste.


Shri Mangueshi Tempel
Shri Mangueshi Tempel
Rolf Pessel

Kommentare 7

  • Rolf Pessel 19. Januar 2010, 12:28

    Mike, überhaupt nicht.
  • Reiner Erdt 18. Januar 2010, 22:05

    Ui, unter diesen Umständen
    dennoch sauber zu arbeiten - Respekt!
    r.e.
  • JOKIST 18. Januar 2010, 21:02

    Was für ein Balanceakt - und der Farbanstrich wird auch noch gerade !

    LG Ingrid und Hans
  • Waldi W. 18. Januar 2010, 19:47

    ja - typisch sind sie wirklich und ich find sie toll
    und deine Doku auch
    lg waldi
  • Willy Trautwein 18. Januar 2010, 17:06

    Ein gutes Foto als Doku.
    Wikipedia: Der Baustoff Stahl ist im Vergleich zu Bambus viel teurer und erfordert viel Energie bei der Bearbeitung. Aber nicht nur arme Länder verwenden Bambusgerüste, sondern auch in Japan und in China findet man Gerüste aus Bambusholz. Bambusgerüste sind nicht, wie zunächst angenommen werden könnte, unsicherer oder brüchiger als Stahlgerüste. Bambus ist ein sehr flexibler und zugleich sehr tragfähiger Baustoff. Lediglich die Dauerhaftigkeit ist geringer anzusetzen. Auch das Recycling von Bambusgerüsten ist umweltfreundlicher als das von Stahl.

  • Monsieur M 18. Januar 2010, 13:02

    Während der Arbeiten am Tempel hat er vielleicht eine höhere Schutzmacht hinter sich ;-)
    LG Harry
  • Ernst R. H. 18. Januar 2010, 12:11

    Fall ihm doch nicht in den Rücken, falls seine Berufsgenossenschaft im Mitschuld am Absturz anlastet.
    Schöne Situationsaufnahme.
    lg erha

Informationen

Sektion
Ordner Indien
Klicks 1.169
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz