Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Sicher sieht man nicht jeden tag so ein geschmücktes kreuz - für mich wars ein foto wert - gesehen

Sicher sieht man nicht jeden tag so ein geschmücktes kreuz - für mich wars ein foto wert - gesehen

436 15

Lucia H


World Mitglied, wien

Sicher sieht man nicht jeden tag so ein geschmücktes kreuz - für mich wars ein foto wert - gesehen

in abbazia in kroatien, kann mir allerdings vorstellen, dass dieses bild vielleicht nur für einen katholiken interessant ist

Kommentare 15

  • Vera Link 25. März 2008, 20:56

    @Michael 43
    Solche Kreuze gibt's im Allgäu recht oft.
    Die Bedeutung war mir bisher aber weitestgehend unbekannt.
    Dankeschön für die Ausführung.
  • Michael 43 24. März 2008, 19:39

    Gut gesehen - eine Fülle von "Anspielungen" an die Passion Christi! Ich versuchs mal:

    @ Lucia
    "am ölberg wurde christus von judas ischariot verraten, ich habe in erinnerung aus der überlieferung - jesus sagte zu judas bevor der hahn dreimal kräht hast du mich verraten"
    Der Hahn: bezieht sich auf Petrus (!!!), der Jesus (bzw. seine eigene Zugehörigkeit zu Jesus und seinen Jüngern) dreimal verleugnet hat (bevor der Hahn zum dritten Mal krähte)!

    Lanze: Stoß in die Seite Jesu, ob er bereits (wirklich) tot ist - es flossen Blut und Wasser!

    Stab: Der "Ysopstab", mit dem Jesus Essig gereicht wurde (ein Bezug zum Alten Testament).

    Ohr: Einer der Freunde Jesu (Petrus?) meinte, die Festnahme Jesu durch Gewalt abzuwenden - ein ab- bzw. blutig-geschlagenes Ohr heilte Jesus!

    Hammer: Auf die Nägel bei der Kreuzigung verweisend.

    Zange: Auf die Kreuzabnahme verweisend (Nägel wurden herausgezogen).

    Licht/Kerze im Glas: Das Osterlicht - schon am Kreuz (wo sich die Welt verdunkelte (Sonnenfinsternis) scheint bereits Gottes Licht, die Auferstehung durch!

    "Siebenschwanz": Die Geißel, mit der Jesus gefoltert wurde.

    Hand: Jesus wurde während des Verhörs vor Hannas und Kaiphas von einem Knecht geohrfeigt, ins Gesicht geschlagen.

    Säckchen (am rechten Querbalken zw. Ölkännchen und Dornengestrüpp): Verweis auf die „30 Silberlinge“, die Judas für seinen Verrat bekommen hatte.

    Dornengestrüpp: Daraus wurde die Dornenkrone geflochten.

    Ölkännchen: Jesus wurde von Freunden mit kostbaren, wohlriechenden Ölen eingerieben, als er vom Kreuz abgenommen und ins Grab des Joseph von Arimattäa gelegt wurde.

    Würfel: Die Wachsoldaten würfelten zwar um das Gewand, die Kleidung Jesu, zerteilten aber nicht den "übriggebliebenen" Umhang und ließen ihn ganz (eine Anspielung auf ein Bibelwort im Alten Testament).

    INRI: Pilatus hatte schreiben lassen, wer hier gekreuzigt wird: Iesus Nazarenus Rex Iudeorum – Jesus aus Nazareth König der Juden.

    Tuch: Hinweis auf das „Turiner Grabtuch“ mit dem Abbild des Gekreuzigten.

    Was da am Schaft zw. Tuch und Würfel zu sehen ist, kann ich leider nicht deuten... (evtl. ein "Salbgefäß" - würde noch zu "Öl und Salben" bzw. "Myrrhe gemischt mit Aloe" passen).

    Mit einem nachträglichen Ostergruß: Michael

    Ostern - „Am ersten Tag der Woche (unser Sonntag!) kamen die Frauen zum Grab und fanden den Stein weggewälzt - und keine Ostereier!“
    Christus ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden!
  • Helga a.m.H. 16. Januar 2008, 14:35

    In der Tat sehr schön geschmückt! Fein präsentiert!

    Lg Helga
  • Gerlinde Weninger 15. Januar 2008, 22:08

    Fast wie ein Zunftkreuz!
    liegrü die gerlinde
  • Inge Stüwe 15. Januar 2008, 4:40

    Dieses Kreuz ist etwas Besonderes, hast es toll festgehalten. Ich finde es sehr interessant.
    LG Inge
  • Cécile Fischer 14. Januar 2008, 23:28

    Ich bin auch evangelisch und habe so etwas auch noch nie gesehen. Deine Aufnahme ist gut!!!
    Liebe Grüsse,
    Cécile
  • S v e n 14. Januar 2008, 21:15

    Hallo, Lucia,
    sehr schön festgehalten in einer tolle Schärfe mit satten Farben.
    LG Sven
  • Steffen N 14. Januar 2008, 19:58

    Lucia, Es hat wirklich nichts mit einem speziellen Glauben zu tun, ich bin für alles offen und finde es sehr interessant und hätte gerne mehr darüber erfahren.
    lg. Steffen
  • Lucia H 14. Januar 2008, 19:21

    Ok, kann sein dass ich mich bei religionszugehörigkeit geirrt habe, aber um auf wolfgangs frage zurückzukommen - am ölberg wurde christus von judas ischariot verraten, ich habe in erinnerung aus der überlieferung - jesus sagte zu judas bevor der hahn dreimal kräht hast du mich verraten
  • Sylvia Schulz 14. Januar 2008, 18:04

    liebe Lucia, das hat nicht unbedingt was mirt einer Glaubensrichtung zu tun, schön dass Du es festgehalten hast,
    lg Sylvia
  • Wolfgang Weninger 14. Januar 2008, 12:15

    ich frage mich nur, was der Hahn am Kreuz symbolisiert ... ich finde das sehr interessant
    Servus, Wolfgang
  • Marlis Meyer 14. Januar 2008, 11:25

    Mir gefällt das auch , das hat doch mit der Religionszugehörigkeit nichts zu tun , denke ich . Bin ebenfalls Protostant . LG Marlis
  • Franz Burghart 14. Januar 2008, 8:24

    Das hätte ich auch fotografiert, ist ja eine Rarität
    LG Franz
  • Jacky Kobelt 13. Januar 2008, 23:25


    gut gemacht - hat meiner Ansicht nach nichts mit der Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft zu tun - ist einfach sauber fotografiert...

    LG Jacky
  • Friedrich Walzer 13. Januar 2008, 23:12

    Ich bin in Protestant und es gefällt mir auch. ;o)
    LG Fritzl

Informationen

Sektion
Klicks 436
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz