Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Holger Slaghuis


Free Mitglied, getauscht

Seychellen-Riesenschildkröte (Dipsochelys hololissa)

Gestern im Heidelberger Zoo gemacht.
Kameramodell Canon EOS 400D DIGITAL
Verschlusszeit 1/800
Blendenzahl 6.3
Filmempfindlichkeit (ISO) 400
Objektiv 18.0 - 200.0 mm von Sigma
Brennweite 200.0 mm

Kommentare 5

  • Holger Slaghuis 6. August 2008, 11:01

    Danke für Eure Anmerkungen!
    @Katja: Das mit dem Gesicht habe ich mir auch überlegt, wollte aber nicht ganz rechts 2 kleine Ecken mit HG haben, vielleicht versuch ich es aber noch mal.
    @mammoth: Das mit dem Scrollen finde ich gerade klasse. Wenn dann auf einmal das Auge auftaucht. Ich könnte mir aber auch vorstellen, nur den rechten Teil zu nehmen oder wirklich auf eine 1000er Breite zu verkleinern. Gefiele mir auch, diese Version aber eben auch. Kameradaten: Was meinst Du? Um auf der ganz sicheren Seite bzgl. Verwacklungsunschärfe zu sein, ist bei 200 mm und der Sensorgröße der EOS 400D 1/800s ganz angenehm. Bei ner Blende von 6.3 führt dann ISO 400 zu einer korekten Belichtung, wie man sieht. Wieso wundert Dich das?
    @Steff: Mir ist das Tier auch am Sonntag zum ersten Mal aufgefallen. Die sind life noch überwältigender als im Fernsehen.
    @Friedhelm: War mir klar, dass der Schnitt nicht jeden begeistert. Bilder, die das Tier zur Gänze zeigen, gibt es hier ja genug. Ich mache auch oft ein "me too"-Bild, diesmal wollte ich es einmal anders machen. Mit der Schärfe hast Du recht. Es ist ein Ausschnitt, einen Teil schiebe ich auch auf die starke Datenkomprimierung auf knapp 400KB. Ich habs aber noch einmal mit Nachschärfen versucht. Da scheint wirklich noch etwas zu gehen, ohne dass das Bild überschärft aussieht.
    LG und gL an alle.
  • Friedhelm Riedel 5. August 2008, 19:44

    Der Schnitt sagt mir nicht zu. Außerdem ist die Schärfe auch nicht überragend. Schade um das eigentlich interessante Motiv.
    LG
  • steff.h. 5. August 2008, 15:11

    moin,

    mei, ... das es sooooo große Schildkröten gibt,
    war mir bis dato unbekannt.
    Danke für diese Info.

    Ich hätte das dann doch ein bisserl verkleinert, einfach um Leuten wie mir, nicht einen solchen Schrecken einzujagen. ;-)

    LG
    steff
  • electric wooly mammoth 4. August 2008, 23:43

    der schnitt ist mir denn doch schon etwas zuu gewagt, zumal die größe des bildes ein scrollen erforderlich macht.

    was mich - gelinde gesagt - etwas verwundert sind die kameradaten. wars da zappenduster oder rennen die biester soo schnell?

    ewm
  • Ka Zi 4. August 2008, 23:36

    Hmm, ich mag solch "extremen" Schnitte,
    allerdings hätte ich hier das Gesicht der Schildkröte komplett mit drauf genommen.

    Liebe Grüße
    Katja