Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Serie Villa 4 - Der Tag bricht an.... der letzte Tag bricht an

Serie Villa 4 - Der Tag bricht an.... der letzte Tag bricht an

676 3

Serie Villa 4 - Der Tag bricht an.... der letzte Tag bricht an

Der letzte Tag ist an gebrochen.
Die letzte dunkle Nacht ist vorbei
und weicht langsam dem Tageslicht
Sie nagten die ganze letzte Woche an "meiner" Haut, dachte die Villa
Stein für Stein
Türe für Türe
Fenster für Fenster
Wand für Wand.
Das Innere wird ein letztes Mal nach aussen gekehrt.
Heute ist der endgültige Todesstoss ...

Heute Abend wird nur noch ein trauriger Haufen restlicher Steine hier liegen die in den vielen kleinen Spuren auf ein 107jähriges Leben zeugen.

Morgen wird alles abgeräumt und entsorgt.

107 Jahre häusliche und familiäre Geschichte über Generation werden weggeworfen.

Vorbei sind 107 Jahre voller Geschichte....

Bald wird hier mehr Rentite stehen ....

Ein Betonklotz als Mehrfamilienhaus......

Traurig dass Guterhaltenes und so Schönes weichen muss für ein Betonklotz!

Häuser und somit usnere eigene Geschichte gehören leider auch zur Wegwerfgesellschaft.


Von der Villa steht / standen noch ca. 20%, als um 6.45 Uhr heute früh die Bauarbeiter ankamen um der Villa den letzten Todestoss zu geben. Dabei erfuhr ich wie auch sie als Bauarbeiter es ebdauern, dass gerade hier in diesem Quartier die Villa abgerissen wird. Ich erfahre etwas geschichtliches was ich sehr schätze, denn es interessierte nicht nur, sondern es versetzte michin Staunen wieviel Interesse auch vond en Bauarbeitern gegenüber ihrem "Opfer" dem zu abreissenden Haus, entgegen gebracht wird. Ja es ist mehr, es ist Respekt, Faszination, Trauer und Ehrfurcht vor dem Haus, das in dem Augenblick nicht einfach nur ein Haus ist, sondern ein Hause, ein zu Hause, ein Haus mit Geschichte. Ich durfte an den Gefühlen der "Abreisser" teilhaben in dem sie mir ihre paradoxe Welt erklärten. Sie standen da und mussten diesen schönen Haus, ne dieser schönen Villa ihr Leben aushauchen und sie in Schutt und Asche werfen... zu Boden zwingen. Da wird grob angefasst um dieses standfeste Haus zu demolieren, die Fetzten werden sicher etwas fliegen ....

.... und dort wird abgerissen und keine 15 Meter weiter hinten beklagen sich die Villabesitzer man solle ja aufpassen dass nicht was von dieser fast gleichaltrigen Geschichte ihr geschichtsträchtige Villa zerstörrt - anfasst!

Morning has broken .....
The last morning has broken ....

Kommentare 3

  • Liz Und Willy Isler im Doppelpäggli 18. Dezember 2006, 17:40

    @ Elisabeth - Schade, dass der Heimatschutz nicht aktiv wurde. Hätte ich von ihm erwartet! Aber es ist nun zu spät.

    @ Wolfgang - Du wirst lachen, daneben steht ein Wohnhaus (Mfh.) einer (Sterbe-) Hospiz Stiftung! (Schatten rechts im Bild). Es passt richtig vor allem, da dort ein Schild steht Wohnungen zu vermieten!

    LG s'Doppelpäggli
  • Wolfgang Weninger 18. Dezember 2006, 14:30

    und in Farbe wirkt es vielleicht sogar noch düsterer ... manchmal fragt man sich, wer für die Rettung von Kulturobjekten wirklich relevant ist, wenn man sieht, wo die Abrissbirne überall zuschlägt :-(
    Servus, Wolfgang
  • Elisabeth Schiess 18. Dezember 2006, 10:49

    Und der Heimatschutz hat sich nicht gewehrt, weil er keine Chance hatte!
    (Dafür haben sie ihr Büro an der Hardstrasse in einem von ihnen geretteten Bau:-) )
    Ich habe noch nie die Bauarbeiter gesehen, ich bin immer nur Nachts hier vorbei gefahren.
    LG ES