Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
577 5

inge.borg


Free Mitglied, Herten-Westerholt

Serail

Der Sultan erwartet eine neue Frau in seinem Harem.
Sie nähert sich dem Serail - aber bei welchem Tor soll sie eintreten?
Und überhaupt - da ist ja ein Gitter davor!
Ratlosigkeit!!!!
-.-.-.-.-
Ein eigenartiges Märchen, wer weiß, wie es weiter gehen könnte?

Kommentare 4

  • Tobias Städtler 19. Januar 2008, 13:46

    Eine sehr phantasievolle Arbeit!
    LG Tobias
  • Shasti 17. Januar 2008, 9:12

    Der Sultan heißt Saladin und ist grad unterwegs, die Kreuzzügler zu bekriegen, so daß der Eunuch Omar abd-el-Haram die neue Frau, Fatima-Suleika, am Südtor abholt und in eines der neuangebauten Gemächer begleitet. Solange noch 365 andere Frauen auf Saladin warten, hat Fatima Suleika viel Zeit, sich endlich mal um wichtigere Dinge als Männer zu kümmern.Das Leben im Harem ist wundervoll, man braucht sich nicht um sowas wie Essen einkaufen zu kümmern und spülen oder Kehrwoche ist gänzlich unbekannt. Einfach nur sein, beschützt und geborgen. Und ab und zu, so alle zwei Jahre vielleicht.... nun ja, das ist Rotlichtmillieu...

    LG Shasti
  • Janne Jahny 16. Januar 2008, 15:27

    Sie schickt dem Sultan eine SMS, dass sie da wäre um ihn abzuholen. Das ist doch der beste Weg für ihn, mal seine ganzen Weiber loszuwerden. Mal in ne richtige Männer-WG zu ziehen, das wärs doch. Sie ist nämlich das Tulpen-Resli und endlich soweit, sich einen Männer-Harem aufzubauen.
    Ihre Geschichte könnt ihr hier lesen:




    Klasse gespiegelt, Inge
  • Sigrun Und Volker D. 16. Januar 2008, 6:33

    Ich würde sagen, sie tritt in ein Tor ein und rennt ganz schnell aus dem anderen Tor wieder hinaus!! Wer will schon in einem Harem leben?!! ;-))))))))
    Ein wunderschönes farbenprächtiges Bild hast du da gezaubert!
    LG
    Sigrun