Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Thomas Reinhardt


Free Mitglied, Halle

sensual

Ist Erotik ohne Nacktheit möglich?
Wie wichtig sind die kleinen Details?
Wieviel Licht braucht man wirklich?
Wieviel sehen genügt für ein Bild?

Nikon D80 mit Kitoptik und ein Blitz...
Das ist übrigens kein Damenbart sondern normaler Flaum - für mich ein normales Detail und deshalb nicht wegbearbeitet, auch wenn mir gegenüber sich das der eine oder andere schon wünschte.

LG, Thomas

Kommentare 8

  • ariart 29. Juli 2009, 11:11

    ich finde der untere teil stört nicht.
    wenn man nur den oberen teil hätte, wär das bild für mich viel zu lasiv. so ist es ne gute mischung.
    mir gefällts.

    (bin beeindruckt was man mit bildbearbeitung so machen kann, glaub ich sollte mich damit langsam auch mal beschäftigen)
  • Sandra Ludewig 15. August 2008, 10:21

    das mag ich sehr!
  • Pustekuchen 19. Juni 2008, 10:09

    fabelhaft!
  • Florian Grenda 17. Juni 2008, 19:39

    sehr schöne arbeit... erotik ohne nacktheit... auf jeden fall... erotik ist m.E. subtil... und nicht mit der dampfwalze :-P
  • Markus Schutz 17. Juni 2008, 9:01

    Der Schnitt, das Spiel mit dem Licht und die Tatsache, dass es s/w ist gefallen mir hier sehr gut!
  • Eye-Solution 16. Juni 2008, 23:04

    Ich finde dies eine schöne und sinnliche Aufnahme. Der untere Teil an sich stört mich nicht - lediglich die Schärfe auf dem Finger. Dieser hat mir dadurch zu viel Struktur.
    Eone Zauberei mit Licht auf hohem Niveau!!!

    +++

    VLG
  • hbs 16. Juni 2008, 21:58

    @Waldmeista hat recht ... alles unterhalb des Kinns stört ... ohne das ein sehr sinnliches Bild ...
    gefällt mir.
  • Tyne Elbron 16. Juni 2008, 21:45

    Sehr schönes Bild,
    interssantes Licht-und Schattenspiel, das
    die Natürlichkeit der Frau unterstreicht und
    gleichzeitig durch die Gestik ein Hauch
    von Erotik zaubert.

    Tolle Arbeit.

    T.Elbron