Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hartmuth E.


Pro Mitglied, Nähe Koblenz

Seltenheit

Selten bekommt man einen Maulwurf zu Gesicht.
Nur die Erdauswürfe seiner unterirdischen Pirschgänge nach Würmern, Larven und Schnecken sind sichtbar - u. in kultivierte Gartenanlagen oft ein Ärgernis. Unter den außergewöhnlich großen Auswürfen befindet sich in der Regel das Nest.
Der Maulwurf hat nur sehr winzige Augen (nicht wie oft behauptet: keine Augen), gehört zu den Säugetieren und ist streng geschützt.

Kommentare 1

  • Andrea Potratz 19. April 2013, 9:46

    die sind echt zu süß (wenn sie nicht gerade den ganzen Garten umwühlen)
    Wieso krabbelt er hier auf Steinen rum????
    Ist der Kleine krank?
    LG Andrea

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere
Klicks 296
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ10
Objektiv ---
Blende 3.3
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 4.1 mm
ISO 100