Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Fritzla


Free Mitglied, Frankonia

Selbstporträt

mit Selstbildnis Albrecht Dürers an der Wand im Hintergrund.

Kommentare 8

  • Fritzla 10. August 2008, 21:02

    Hi, F E L D W E G,
    Albrecht Dürer hat sich selbst porträtiert auf diesem Bild und nahm dazu bewusst die Dornenkrone von Jesus.
    Da das Bild nur ein Druck vom Original ist, ist es leider nicht signiert.
    Danke für Derine Anmerkung und lG Fritzl
  • HW. 9. August 2008, 23:09

    So sieht der Meister also aus!
    Genial wie das Bild an der Wand.
    VG Holger
  • -diETer- 9. August 2008, 16:21

    Wieder ein Schatz aus Deiner
    reichhaltigen Truhe für uns freige-
    geben!
    LG Dieter
  • klaus pfeiffer photographie 9. August 2008, 11:06

    Super! die Frisur, die Brille - ich bin hin und weg! TOLL!
  • Rudolf Schuler 8. August 2008, 21:39

    ja, ein schmucker Bursch war der Fritzl auch schon vor vielen Jahren...klasse.
    LG Rudolf
  • Frau M. aus D. an der E. 8. August 2008, 21:03

    ja das ist fritzl, jung, dynamisch und mit 30 jahren berufserfahrung. wundervoll. solche bilder find ich klasse.
    vg carola
  • Maria Minze 8. August 2008, 18:48

    ja photographen müssen sich hin und wieder selbst photographieren .. du warst ein schmucker junger mann und das ganze arrangement finde ich klasse und muss schmunzeln.
    lg maria
  • Helmut - Winkel 8. August 2008, 11:30

    Ja, das ist Er, ein unternehmungs-
    lustiger und entdeckungsfreudiger,
    junger Mann, der ganz zuversicht-
    lich in das vor ihm liegende Leben
    schaut und der die schöne, weite
    Welt noch kennenlernen möchte.

    Jedenfalls, soweit ihm das möglich ist.

    So oder so ähnlich würde ich Dein
    schönes Selbstporträt interpretieren,
    lieber Fritzl.
    LG Helmut