Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

summertime1


Free Mitglied, Essen

Seife

Kleine Fahrwerksstudie. Wer mag kann ja mal den Titel ergründen. Gibt aber nichts zu gewinnen. Denn das weiß ja (fast) jeder.

Kommentare 4

  • Andreas Pe 13. Dezember 2013, 17:21

    Immer wieder imposant sind diese Triebwerke der Dampflok. Da kann man die Wege der Kraftübertragung schön studieren.
    VG Andreas
  • makna 28. Oktober 2013, 14:44

    Ich hätte auch auf baldiges Durchdrehen der Kuppelräder getippt ...
    ... und so hat sich mir eine neue Begrifflichkeit erschlossen!
    Das Fahrwerk ist in bester Stangenstellung sehr gut getroffen ...
    ... und die "Seife" dabei auch !!!
    BG Manfred
  • summertime1 25. Oktober 2013, 22:19

    Ja bei Herbstlaub auf der Schiene, da muß ich ganz breit grinsen. Vor etlichen Jahren kamen neue Fahrzeuge auf den Markt und die DB kaufte die Dinger was das Zeug hielt. Dann stellt man aber fest, daß diese Fahrzeuge alle nachgerüstet werden müssen. Man hatte schlichtweg vergessen, daß es im Herbst Laubfall und Nebel gibt. Die Dinger hatte zwar modernen Schleuderschutz, aber sie kamen nicht von der Stelle, weil der Sandstreuer fehlte. Sommerschönwetterfahrzeuge eben. Nein, das war in der Bildunterschrift nicht gemeint. Es geht wirklich um Seife.

    Wenn ein Achslager vom unachtsamen Heizer überfüllt wird, läuft das Öl einfach von der Achse am Radstern nach unten runter. Gesetz der Schwerkraft. Wenn nun heißer Dampf dazu kommt, bildet sich eine weiße Emulsion wie Milch. Die nennen wir, obwohl es falsch ist, immer Seife. Echte Seife entsteht, wenn man Fett mit Alkalilaugen kocht. Ist zwar ähnlich, aber nicht das gleiche.
  • Bernd-Peter Köhler 25. Oktober 2013, 16:34

    Da wage ich mal 2 Versuche:
    a) Herbstlaub auf der Schiene
    b) Tippfehler ( f statt t )
    Munter bleiben, BP