Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
573 5

Mario Nairz


Free Mitglied, Innsbruck

Seekirchl

Das Wahrzeichen von Seefeld, das "Seekirchl".
Erzherzog Leopold V liess ca. 1629 das Seekirchl erbauen.
Das Bauende ist heute nicht mehr genau festzustellen.
Im Jahre 1666 wurde das Seekirchl von Weihbischof Jesse Perkhofer geweiht.
Das Seekirchl stand inmitten des von Erzherzog Siegmund künstlich angelegten Kreuzsees,
der aber 1807 abgelassen wurde. Das in der Nähe des Sees von Augustinern errichtete Kreuz
wurde zur Wundertätigkeit verehrt. Erzherzog Leopold V war dem Kreuz so angetan, dass der
das heutige Seekirchl erbauen lies.
Leider konnte er die Vollendung des Seekirchls nicht mehr miterleben.
Das Seekirchl wurde gebaut, um dem Augustinerkreuz einen ehrbaren Platz zu geben,
da es aus einer Legende nach mit reuigen Sündern gesprochen hat. Eine Geschichte die heute noch
erzählt wird trug sich wie folgt zu:
Eine Frau aus Fliess im Oberinntal mit dem Namen Barbara Heissart, hatte vor dem Kreuze gebetet,
während sie betete, sprach das Kreuz zu ihr; deine Sünden seinen dir vergeben.
Diese Begebenheit gab Barbara Heissart am Markustag bekannt. Wegen dieser Begebenheit wurde
damals der Bau des Seekirchls angordnet, wo man das wundertätige Kreuz verehren könne.

Kommentare 5

  • Koen Peeters 11. Februar 2007, 16:25

    always a nice place to be +++

    greetz

  • Yvonne T. 8. Januar 2006, 21:06

    was die jahre krummbiegen .. möchtest du also mit ebv gerader richten ;))
    schön auch dass du das bild mit den informationen ergänzt hast ..
    lg
    y.
  • Mario Nairz 8. Januar 2006, 12:59

    @Elke
    ja da hast du absolut Recht, hätte oben wirklich mehr Luft lassen können.
    @ Wolfgang
    habe hin und her überlegt, ob ich mittels EBV die Kapelle, welche schon seit 1629 schief steht, gerade drehen soll. Aber unserem Erzherzog Leopold zu liebe wollte ich sein Werk nicht verpfuschen :-)
    Aber unter uns gesagt, bin ich mir nicht sicher ob ich es mittels EBV geschafft hätte, dieses Werkl gerade zurichten. Werde demnächst wieder Tipps & Tricks bei dir abholen.
    lg
    Mario
  • Elke N. 8. Januar 2006, 11:35

    Sehr schönes Motiv, interessanter Text dazu.
    Die Farben find ich absolut klasse. Leider ist oben zu wenig Luft, dadurch sieht es so an den Rand gequetscht aus.
    Liebe Grüße, Elke
  • Petra Berns 8. Januar 2006, 10:50

    Sehr schöne Aufnahme mit guten Informationen dazu.
    Viele Grüße Petra

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Klicks 573
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz