Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Philipp Leibfried


Pro Mitglied, München

See you later, Alligator

Unglaublich einfallsreicher Titel, oder? :-)) Forida Gator im Ding Darling Wildlife Refuge, Sanibel Island.
(Nikon F-401, AF-Nikkor 70-210mm, Agfa Diafilm.)

Kommentare 2

  • Sven Hustede 28. September 2004, 23:42

    Hallo Phillipp, das Problem kenn ich. Also schreib ich was dazu: Ich finde das Bild nicht so gut. Und zwar aus folgenden Gründen: der Alligator ist nicht schön freigestellt, es ist zu viel drumherum. Soll heißen, der Alligator erscheint zwar scharf, aber mit ihm auch die Äste und der Hintergrund. Das wirkt sich äußerst störend und ablenkend aus. Außerdem liegt der Vordergrund im Schatten (der auch noch genau über die Nase läuft!) , so daß auch der Lichteinfall insgesamt ungünstig ist. Die Positionierung des Alligators in der Bildmitte ist ebenfalls problematisch, da solche Anordnungen häufig langweilig wirken.
    Allerdings lassen sich (gerade solche) Tiere nicht dirigieren und da hilft dann nur abwarten, bis die Situation besser ist bzw. noch mal/ immer wiederkommen und fotografieren bis man zufrieden ist - das braucht Geduld und Ausdauer! Der Erfolg ist dann aber um so schöner!
    LG Sven
  • Philipp Leibfried 28. September 2004, 22:08

    Ok, jetzt haben sich 50 Leute das Bild angeguckt, und keiner hat was dazu gesagt...
    Ist es schlecht? Ist es langweilig? Wenn ja, warum? Könnte sich mal bitte jemand äußern :-)

    In freudiger Erwartung Eurer Kritiken
    -Philipp