Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rudi Ernst


Complete Mitglied, München

Sciacca - Castello Incantato

Als besondere Sehenswürdigkeit von Sciacca gilt das "Verzauberte Schloss" des einstigen Künstlers Filippo Bentivegna. Beeindruckend ist der Garten mit einer Ansammlung von bizarren Steinköpfen.

Aus einfachen Verhältnissen stammend, wurde Filippo Bentivegna 1888 in Sciacca geboren. Im Jahre 1913 emigrierte er nach Amerika. Dort fand er jedoch nicht das ersehnte Glück. Sein Leben nahm eine unerwartete Wendung. Aufgrund einer Kopfverletzung, die durch einen Streit verursacht wurde, litt er an Gedächtnisstörungen. Filippo Bentivegna kehrte als gebrochener Mann zurück in seine Heimatstadt Sciacca. Dort lebte er als sonderbarer Künstler einsam und abgeschieden am Fuße des Monte Kronio. In seinem "Castello Incantato" meißelte er im Laufe seines Lebens eine enorme Zahl von ungewöhnlichen Köpfen in Stein und schnitzte Gesichter in das Holz von Olivenbäumen.


Filippo Bentivegna nacque a Sciacca il 3 maggio del 1888 e di umili origini: il padre era un pescatore, la madre casalinga.
Nel 1913 emigrò negli Stati Uniti, sulle orme dei suoi due fratelli maggiori e di una sorella. Ma in America subì un grave trauma cranico, essendo stato colpito da una bastonata in testa, che lo tramortì per diversi giorni, forse ad opera di un rivale in amore. A causa del colpo ebbe problemi di amnesia e non fu più in grado di lavorare: “considerato improduttivo e dichiarato inabile al lavoro fu rimpatriato” (1919).
Tornato in Italia dopo la Grande Guerra Bentivegna fu considerato disertore e condannato in contumacia a tre anni di carcere, per cui una volta rientrato allo scopo di eseguire la condanna venne sottoposto ad una visita psichiatrica. La commissione di visita non ebbe alcun dubbio nel considerarlo pazzo, ma non essendo considerato un pericolo sociale fu lasciato libero di acquistare un appezzamento di terreno alle falde del monte Kronio,dove si ritirò realizzando il suo “Castello incantato”

Kommentare 0

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Sizilien 2013
Klicks 558
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera E-M5
Objektiv OLYMPUS M.12-50mm F3.5-6.3
Blende 8
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 15.0 mm
ISO 200