Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

michael mandt


World Mitglied, Remscheid

Schwarzstorch 01

"die mangelnde quali bitte ich aufgrund der großen entfernung zu entschuldigen, hier zählt für mich, einzig und allein der moment".

------
Auch im Flug ist der Schwarzstorch in seinen paläarktischen Brutgebieten kaum zu verwechseln. Im Überwinterungsgebiet können bei flüchtiger Betrachtung Verwechslungen mit dem bedeutend kleineren Abdimstorch (Ciconia abdimii) vorkommen. Der Schwarzstorch fliegt wie alle Eigentlichen Störche mit ausgestrecktem Hals und ausgestreckten Beinen, die deutlich das Schwanzende überragen, Kopf und Schnabel sind leicht abgesenkt. Die Flügel sind etwas schmaler als die des Weißstorches, deutlicher im Flügelbug (Karpalgelenk) abgewinkelt, jedoch ebenso tief gefingert.

Der Flug des Schwarzstorches wirkt leichter und behänder als der des Weißstorches. In Anpassung an seinen Lebensraum hat er eine Flugtechnik entwickelt, bei der die Flügel im Karpalgelenk stark abgewinkelt werden, wodurch die große Flügelspannweite von bis zu zwei Metern erheblich reduziert wird. Diese Flugweise ermöglicht ein problemloseres Einfliegen in den Kronenbereich und ein besseres Manövrieren im Wald. Während der Balz- und territorialen Synchronflüge spreizen Schwarzstörche häufig die leuchtend weißen Unterschwanzfedern, ein Verhalten, das in der Fachsprache als Flaggezeigen oder Ausflaggen bekannt ist.


------





022560

Kommentare 12

  • Wolfgang Kölln 25. Juni 2011, 10:33

    Welche Mängel meinst du, Michael? Mir fällt hier nichts dergleichen auf! Eventuell hätte ich den Vogel in dieser Position lieber auf der linken Seite und lieber etwas größer gesehen, aber das hat ja nichts mit der Bildqualität zu tun...
    Gruß Wolfgang
  • Axel Sand 24. Juni 2011, 21:06

    Klasse hast Du ihn erwischt. Aufgrund der Seltenheit ist der Augenblick das Einzige, was zählt.
    Gruß
    Axel
  • Martin Wenner 24. Juni 2011, 18:53

    Die Quali ist doch okay! Für mich würde der Moment auch mehr zählen. Ich wünschte, ich könnte auch mal einen Schwarzstorch beobachten. Meine bisherigen Erlebnisse mit Schwarzstörchen beschränken sich auf das Sichten von Überfliegern.:(
    LG,
    Martin
  • Angela 1711 24. Juni 2011, 16:55

    Wieder eine perfekte Aufnahme! +++++++++++

    Liebe Grüße
    Angela
  • Stefan Sprenger 24. Juni 2011, 12:46

    Uhi klasse wieder erwischt, da haste ja ne schöne Ecke.

    LG
    Stefan
  • Roland Brunn 24. Juni 2011, 12:12

    Ich denke mit solch einem Wildlife-Foto kann man durchaus leben. In freier Wildbahn habe ich jedenfalls noch nie einen gesehen !
    VG Roland
  • Ludwig F. Ellner 24. Juni 2011, 12:10


    immer noch selten hierzulande,
    aber langsam siedeln sie sich auch bei uns an,
    ich hätte mich auch gefreut ihn so zu erwischen.....

    lg ludwig
  • Josef Strohmayer 24. Juni 2011, 11:30

    Sieht man so gut wie gar nicht mehr.
    Schön erwischt.
    Josef
  • Selma von Bytomski 24. Juni 2011, 10:49

    Toll erwischt !
    LG selma
  • Stefan Kreienbrock 24. Juni 2011, 10:28

    Licht und Farben sind doch noch gut.

    Lg.Stefan
  • 110 kilo 24. Juni 2011, 10:26

    Sehr schön von den Farben und Schärfe!
    HG 110 kilo
  • Marius Bast 24. Juni 2011, 10:24

    Eine tolle Dokumentation über den seltenen Schwarzstorch.

    Viele Grüße
    Marius

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Tiere II
Klicks 928
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1