Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Naturphotographie - Heike Lorbeer


Pro Mitglied, Thüringen

Schwarzkolbiger Braundickkopffalter

Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Dickkopffalter
deutscher Name : Schwarzkolbiger Braundickkopffalter
wissenschaftlicher Name : Thymelicus lineola
Kennzeichen : Flügel hellorangebraun, mit kontrastreichen Adern und fein dunkelbraun umrandet. Im Gegensatz zum sehr ähnlichen Ockergelben Braundickkopffalter (Thymelicus sylvestris) ist die Unterseite des Fühlerkolbens an der Spitze schwarz, während sie bei T. sylvestris gelbbraun ist. Die Männchen haben auf den Vorderflügeln einen dunklen Duftschuppenfleck.
Größe : 22 - 26 mm Flügelspannweite
Lebensraum : Blütenreiche Wiesen, Lichtungen, Felder, Niederung bis Gebirge (2000 m)
Entwicklung : Nach der Paarung werden die Eier von den Weibchen in Gruppen von 3 - 10 Stück an Gräsern abgelegt und überwintern. Im Frühjahr schlüpfen die Raupen. Die Raupen sind grün mit einem dunkleren Streifen auf dem Rücken und hellgelben Streifen an den Seiten. Sie leben in einem zusammengerollten Grashalm und fressen vor allem nachts. Zum Ende des Frühlings verpuppen sich die Raupen in einem Kokon. Von Mai bis August fliegen die Falter. Eine Generation pro Jahr.
Futterpflanzen der Raupen : Gräser
(Quelle : Wikipedia)

Nikon D7100 - Nikkor 105 mm - F/4,5 - 1/500s - ISO200 - BLK -0,33 - freihand - 1.8.2014 - Davos-Dischmatal / Schweiz - unterwegs auf wundervoller Bergtour mit Kyra Kostena

Kommentare 35

Informationen

Sektion
Ordner Tagfalter
Klicks 418
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7100
Objektiv AF-S VR Micro-Nikkor 105mm f/2.8G IF-ED
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 105.0 mm
ISO 200