Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Schwalbenwurz-Enzian

Schwalbenwurz-Enzian

804 30

Rosenzweig Toni


World Mitglied, Garmisch-Partenkirchen

Schwalbenwurz-Enzian

Fotografiert am Grubigstein, 23.9.2013
____________________________________
Der deutsche Trivialname Schwalbenwurz-Enzian bezieht sich auf die Ähnlichkeit mit der Schwalbenwurz (Vincetoxicum hirundinaria), deren Blätter ebenfalls kreuzgegenständig angeordnet sind.

Weitere Volksnamen sind Blaue Kreuzwurz nach den kreuzgegenständigen Blättern, Geißleitern nach den leiterförmigen Schattenblättern, Herbst-Enzian und Hirschbrunft-Enzian nach seiner späten Blütezeit.

Beschreibung
Der Schwalbenwurz-Enzian wächst als ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen zwischen 30 und 100 Zentimeter. Es werden mehrere aufrechte bis überhängende, mehrblütige Stängel ausgebildet. Die Stängel sind einfach und dicht, gleichmäßig beblättert. Die kreuzgegenständig angeordneten Laubblätter sind je nach Standort im Schatten einseitswendig und an offenen, lichten Stellen allseitswendig. Die lanzettlichen Laubblätter sind ganzrandig und werden, von oben nach unten kleiner ausfallend, 4 bis 8 Zentimeter lang. Sie besitzen drei bis fünf deutliche Längsadern und sind dazwischen netznervig.

Die zwittrigen Blüten sind etwa 35 bis 50 Millimeter groß und sitzen bis zu dritt in den oberen Blattachseln. Der röhrige und häutige Kelch besitzt 5 sehr kurze und schmale Zipfel. Die dunkel-azurblaue, eng-glockenförmige Krone zeigt von außen eine dunkelblaue Färbung, innen ist sie rotviolett punktiert mit meist hellblauen Längsstreifen.

Die Blütezeit erstreckt sich von August bis Oktober. Wegen der späten Blütezeit spielt bei dieser Art die Selbstbestäubung eine große Rolle, wobei sich die Narbenzungen soweit zurückrollen, dass sie mit den unteren Staubbeuteln in Kontakt kommen.

Vorkommen
Das Verbreitungsgebiet des Schwalbenwurz-Enzian umfasst die Gebirge Mittel- und Südeuropas. In den Alpen in den Randalpen recht häufig, in den Innenalpen zerstreut. Im deutschen Voralpenland reicht das Vorkommen mindestens bis zum Landkreis Starnberg.

Der Schwalbenwurz-Enzian gedeiht in Höhenlagen vom Tal bis etwa 2.200 Meter. Als Standort bevorzugt diese kalkliebende Pflanzenart feuchte Wiesen, Flachmoore, Waldränder, Riedwiesen, Hochstaudenflure sowie Legföhrengebüsche
*******************************************************************************
DIASHOW-Grubigstein, 9 Minuten.
Bitte Link anklicken
http://rosant.magix.net/alle-alben/!/oa/6935337/
******************************************************************************

Kommentare 30

Informationen

Sektion
Ordner Blumen
Klicks 804
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF-S 15-85mm f/3.5-5.6 IS USM
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 85.0 mm
ISO 400