Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Schrottrobbers Hausmannskost Teil1

Schrottrobbers Hausmannskost Teil1

455 15

Angelika Stück


World Mitglied, Cremlingen /OT Abbenrode

Schrottrobbers Hausmannskost Teil1

Als Schrottrobber benötigt man eine ausgewogene, ernergiereiche Kost für ausdauernde Fotopirschtouren.
DaS Essen solle eiweißreich, kalorienarm und nicht belastend sein.
Da empfhielt sich der klassische GOldfisch im Glas.
Überall einzulagern ohne weitere Eenergiekosten, hauptsache ein Keller oder Regal ist vorhanden.
Die Haltungskosten halten sich ebenso in Grenzen, da der Erwerb eines Einwegglases den Geldbeutel nur mit Centbeträgen belastet.
Aufgrund der unterschiedlichen Glasgrößen passt so ein Goldfischdepotat auch in jeden Schrottrobberrucksack und ist als Proviant daher gut geeignet.
Sollte man doch einmal größere Mengen transporiteren wollen empfhielt es sich den SChrolli auf Tour mitzuführen
SIehe dazu:


Also der gesunden Ernährung auf Fototouren steht somit nix mehr im Wege....

On Tour im Land der Kartoffelfeuer mit:
und

Die passenden Getränke gibts auch immer, sind aber mit vorsicht zu genießen! :

Der Kaffee war wohl doch etwas stark....
Der Kaffee war wohl doch etwas stark....
Angelika Stück

Kommentare 15

  • Kai Aust 25. Oktober 2007, 7:21

    guten morgen geli!
    fisch ist nicht so meine lieblingsspeise :-)
  • Angelika Stück 25. Oktober 2007, 7:08

    @ günter dahl..ohjee, schön wärs, einiger fisch sit doch schwerer als er scheint und lagert auf den hüften;-)

    @ mathias..nein das ist vorratshaltung;-) und fürsorge für andere schroros, letztlich sorgen wir ja fürsorglich für einander;-).
    @ kerstin.-J Schorer...*g*..ja also bei längerer Aufbewahrung in tüten nimmt der Geruch danne twas zu, was aber den VOrteil hat das man sich in dunklen Kellern immer wieder findet *lach*

    Danke Allen für Euer Interesse an meinen kulinarischen Ausführungen.
    Fortsetzung folgt demnächst....
    lg geli
  • Mathias AusDresden 24. Oktober 2007, 23:03

    Gewisse Schrottrobber scheinen auch dazu zu neigen ihre Notration Goldfisch in der Location zu vergessen...oder ist das vielleicht die Vorsorge für den Wiederholungsbesuch? Jedenfalls habe ich letztlich bei meiner West-Tour öfters mal solche Lunchpackete gesehen.
  • Kerstin-J. Schorer 24. Oktober 2007, 23:01

    ... alternativ den goldfisch, wie in der zoohandlung, in frühstückstüte verpacken und im rucksack mit sich führen *g*
  • Günter Dahl 24. Oktober 2007, 21:54

    Kein Wunder, wenn Du bei dieser Kost nichts auf die Waage bringst. Ich selbst mache mir nichts aus Fisch, von daher kann ich schon mal keine Schrottrobberei betreiben. Ich habe mich deshalb aufs Fotografieren an High-Society-Orten verlegt ;-), da ist's nahrhafter!
    Viel Grüße
    Günter
  • Karola Hoppe 24. Oktober 2007, 20:29

    Ich seh schon...du ernährst dich sehr gesund ;-)
    LG Karola
  • Toilette 24. Oktober 2007, 20:24

    es gibt Fisch...
    immernoch... ;o))
    LG Marcel
  • WWML 24. Oktober 2007, 19:29

    Neeh, bin zu sehr an gemeine Kost gewöhnt, als dass ich mich damit anfreunden könnte.....außerdem sagt mein Arzt, ich solle den Magen schonen.

    LG Wolfgang
  • Hans-Wolfgang Hawerkamp 24. Oktober 2007, 18:25

    interessantes Arrangement...das Rot des Goldfischs wirkt als eyecatcher!
    Gruss Wolfgang
  • Rolf Engeler 24. Oktober 2007, 18:21

    na sieht doch lecker aus

    klasse bild
    lg rolf
  • Antje-BS 24. Oktober 2007, 17:08

    Liegt der nicht ein bisschen schwer im Magen? Aber wenn man den Kaffee dazutrinkt, der die Löcher in den Becher gefressen hat mag es wohl gehen.
    LG Antje
  • Niko Cobben 24. Oktober 2007, 16:16

    Gut durchbluteter Fisch schmeckt immer.!
    Omega 3 oder so etwas!
    Niko
  • Christa Ho. 24. Oktober 2007, 15:50

    Wäre räuchern nicht einfacher? Oder ist das ökotrophologisch nicht korrekt genug? Aber Einweggläser sind widerum ökologisch auch nicht korrekt.
    Verrätst Du noch, wie Du dieses herzige Goldfischlein fototourgerecht anrichtest???
    Neugieriger Gruß
    Christa
  • Keri Schmunzelfee 24. Oktober 2007, 11:58

    =;o)) guten Appetit dann!
  • Maren Arndt 24. Oktober 2007, 8:27

    *lach* Gewöhnungsbedürftig..

    Und guten Morgen sagt
    Maren