Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Schrottrobber-Kurs 119

Schrottrobber-Kurs 119

387 2

Jörg Klause


Free Mitglied, Kamen

Schrottrobber-Kurs 119

- Sprengen statt Stempeln oder Weg mit der EBV! -
Das nachträgliche Entfernen störender Elemente mittels digitaler Retuschierwerkzeuge ist unter strengen Industriekultur-Fotografen strikt verpönt. Selbst behutsame Umgestaltungen wie das Beseitigen von liegen gelassenem Müll sind umstritten.
Ganz anders die so genannte Dynamit- Fraktion: sie beseitigt störene Bildelemente dauerhaft, so dass nachfolgende Fotografen freien Blick aufs Motiv haben und nicht zum wiederholten Mal zur EBV greifen müssen.
Mit dem richtigen Kaliber kann man das eine oder andere störende Gebäude binnen Sekunden aus dem Weg räumen. Eine anschließende Zigarettenpausen nutzt der gemeine Fotograf gerne als Zeitvertreib, da die aufgewirbelten Staubteilchen schnell mal mit dem Bildrauschen verwechselt werden.
Hier ein kleines Beispiel, wie ein ganzes Becherwerk ohne EBV freigestellt werden kann.
Betäubt durch ein leichtes Brummen im Kopf das Hauptbild - Becherwerk einzeln - vergessen.


Kommentare 2