Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nicoletta Hermann


Pro Mitglied, Gais

Schreckzittern am Morgen ...

"Huch ... ein Monster am frühen Morgen!" das muss die Libelle wohl gedacht haben, als sie mich im Gras mit Vollmontur (Kamera und Stativ) entdeckt hatte.

Darum ist das ängstliche Ding eben in der unteren Körperpartie-Hälfte etwas verzittert ... sprich unscharf geraten. ;-)))

Ihr werdet es mir hoffentlich verzeihen ... ?!?

Wollte schliesslich doch noch ein bis zwei Bilder der Fototour mit (am frühen Morgen, ja wirklich!!!) zeigen.

Die "versprochenen" Prachtslibellen habe ich zwar nicht angetroffen ... aber so ein "behutetes" zweibeiniges Grossvieh (*ffffg) habe ich dann doch angetroffen! Und es hatte sogar ein Stativ dabei ... ;-)))

Kommentare 7

  • Andreas Boeckh 27. August 2007, 20:47

    Die Geduld hätte ich einfach nicht. Aber wenn man so ein Bild sieht...
    Gruß
    Andreas
  • Nicoletta Hermann 26. August 2007, 23:20

    @Hoschis Welt: ... grrrrrr ... habe ich jetzt da vielleicht zwischen den Zeilen noch ein kitzekleines "Dankeschön" für das Vorbahnen eines trockenen Weges gelesen??? Und die Königslibelle war ein kleiner Verschreiber ... (hab's natürlich sofort korrigiert!). Muss wohl passiert sein, als ich beim Schreiben des Bildtextes an die Tour und "King" Hoschi mit seinem Lakaien Nicoletta im dichten, "pflotschnassen" Dickicht gedacht habe ... ;-))
    @Monika Ratz: vielen Dank, Monika!
    @Fredi Gyger: Ja, du hast Recht ... ist etwas zu eng ... achte beim nächsten Mal drauf. Danke!
    @Christian: Sosoooo ... grinsend? Du meinst also, sie hat mich auch noch ausgelacht? Na, sowas ... der werde ich aber was erzählen, wenn ich sie wieder treffe ... ;-)
    @Marianne Spenner-Häusling: vielen Dank, Marianne!
    @W Zopf: Aaaach ... du findest also auch, dass das arme Ding ein schreckverzerrtes Gesicht zeigt? Muss dir Recht geben bezüglich Grossvieh ... mir steht der Schreck auch immer noch im Nacken ... *fg ... ;-)).
  • W Zopf 26. August 2007, 23:10

    grins...der Libelle sitzt der Schreck noch im Gesicht!
    Normal lachen die !
    Wahrscheinlich vom behuteten zweibeinigen Grossvieh ;-)
    Beim nächsten mal , wenn sie sich wieder wegdreht, dann brauchst nur mit der Hand rechts hinfahren und sie dreht sich wieder zurück ;-)
    Feines Bild
    LG Wolfgang
  • Christian Kunz München 26. August 2007, 22:23

    ich sehe sie richtig grinsend zittern...
    Sehr sehr schön!
    LG Christian
  • P r i s m a 26. August 2007, 22:20

    Klasse, die hast Du in feinstem Tau erwischt,
    Brilliant.
    Schöne Grüße Marianne
  • Fredi Gyger 26. August 2007, 22:18

    Ich meine sogar das Zähneklappern sehen zu können....
    Mir gefällt Dein Bild der vertropften Libelle sehr gut! Bei der Schwanzpartie ist es ein bisschen zu eng geschnitten (für meinen Geschmack).
    Herzliche Grüsse, Fredi
  • Chicki 26. August 2007, 21:40

    super, tolles makro:)
    lg moni