Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
624 18

- Edith Vogel


World Mitglied, Hofbieber / Rhön

Schneemannstod

mit dem Gedicht von
Norbert van Tiggelen


Ende eines Winters
(Schneemannstod)

Wenn des Schneemanns Möhrennase
auf dem Rasen liegt und schrumpft
und die Kraft von Tante Klara
die des Winters übertrumpft,

wenn die Kohlenknöpfe glänzen
in der Sonne hellem Strahl
und sein Rumpf beginnt zu schmelzen,
so als sei es eine Qual,

wenn der Besen, den er festhält,
langsam sich zu Boden neigt
und die Tageswärme an ihm
erste große Löcher zeigt;

wenn sein Kopf, der einst so kühl war,
still und leise bricht entzwei,
dann, ihr Lieben, lasst euch sagen,
Sagt der Winter leis’: Goodbye.

©Norbert van Tiggelen

Kommentare 18

Informationen

Sektion
Ordner Norbert Texte
Klicks 624
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera COOLPIX P7100
Objektiv ---
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 13.0 mm
ISO 100