Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.279 18

Ulla N.


Basic Mitglied, Dorfweil + Nürnberg

Schneefloh

Angeregt durch Bernd Bellmann s wunderbare Schneefloh-Aufnahme mußte ich am Neujahrstag bei dem warmen Tauwetter unbedingt losziehen an die Stelle wo ich im letzten Jahr meinen allerersten Schneefloh per Zufall entdeckt hatte.

Es war eine langwierige Sucherei bei der ich so manch anderes Getier im Schnee entdeckte, doch letztendlich fand ich tatsächlich zwei Schneeflöhe. Der erste war so fix daß ich die Kamera nicht mehr rechtzeitig flottmachen konnte, der zweite war zu meinem Glück aber auf einem größeren Schneefleck unterwegs, so daß ich ihm trotz der Hüpfer die er zwischendurch einlegte immer wieder mit der Kamera folgen konnte.

Witzig ist die Schreckhaltung der Schneeflöhe - dann läßt sich der Knirps einfach mit angezogenen Beinen und Fühlern ins nächste kleine Schneeloch fallen und sieht erstmal wie ein beliebiges Stückchen Rinde oder eine kleine Tannennadel aus. Dies konnte ich ein paarmal feststellen als ich versuchte ihn auf seinem Schneefleck ein bißchen fotogener zu hinzudirigieren.

Irgendwie hatte ich die Kerlchen doch ein bißchen größer in Erinnerung und halb im Straßengraben hängend fotografiert es sich auch nicht so leicht - aber nun weiß ich wo ich beim nächsten Tauwetter suchen muß und dann gehts den kleinen Hüpfern nochmal mit Blitz und Konverter an den Kragen. Das obige Bild entstand im Wald kurz nachdem die Sonne hinter dem letzten Hügel verschwunden war - fast alle Bilder waren durch die langen Belichtungszeiten und das Gewusel des munteren Gesellen total unbrauchbar.

Boreus hyemalis - der Schneefloh
Boreus hyemalis - der Schneefloh
Ulla N.

Das allererste Bild im Neuen Jahr
Das allererste Bild im Neuen Jahr
Ulla N.


http://www.natur-im-detail.de/

Kommentare 18

  • Ulla N. 3. Januar 2006, 23:10

    ;o))
    Ich glaube da wären sogar Deine Katzen froh!
    Dir auch eine gute Nacht!
    LG, Ulla
  • Patrice Eymann 3. Januar 2006, 23:04

    Ich danke dir für die fachkundige Erklärung.... Wünsche dir eine gute Nacht - ohne Flöhe....
    (wäre schön, wenn unsere Katzen ab und zu auch nur "Schneeflöhe" hätten statt der richtigen Kerle!

    Bis bald
    Patrice
  • Ulla N. 3. Januar 2006, 22:52

    Ich danke euch allen für die vielen Anmerkungen!
    @Thorsten - der ist ja nichtmal was für nen hohlen Zahn *G*
    @Patrik - ich hatte noch mit anderen Farbtemperaturen herumprobiert, aber mit dem leichten Blaustich gefiel mir das Bild insgesamt dann doch am besten, deshalb habe ichs so gelassen.
    @Patrice - Floh heißen diese Kerle nur weil sie auch so schön hüpfen können und so winzig sind. Sie sind mit den Skorpionsfliegen verwandt und ernähren sich von Moosen und Überresten kleiner Insekten. Vor diesen Flöhen braucht man also keine Angst haben.
  • Patrice Eymann 3. Januar 2006, 21:42

    Aha... so sehen die also aus... Gehört habe ich schon viel davon, aber gesehen wirklich noch nie!
    Toll präsentiert für die wiedrigen Umstände die du beschrieben hast... zudem staune ich immer wieder, was du so vor die Linse bekommst. Herrlich.
    Liebe Grüsse aus Bern
    Patrice

    Nachtrag... .was ich gerne noch wissen würde (entschuldige meine Unwissenheit).... Flöhe können einem ja ganz schön auf die Pelle rücken und sich an unserem Blut erfreuen... .die hier auch?
  • Lady Durchblick 3. Januar 2006, 20:17

    sehr gut erwischt... den kleinen Schneefloh...
    vg Ingrid
  • DeBu 3. Januar 2006, 20:00

    Ein Schneefloh - was es nicht alles gibt - habe ich bisher noch nie was von gehört bzw. gesehen - ok, Schnee ist nicht gerade meine große Leidenschaft.

    Ulla, danke dir für diese Bereicherung!

    Für die Größe und in dem Umfeld finde ich es gut geworden!

    LG
    Detlef
  • Leander S. 3. Januar 2006, 19:53

    Sehr schön wie du den Winzling präsentierst und die Umständer der Aufnahme erläuterst.
    Ein Floh in der "Schneewüste" das kommt richtig gut :-))
    LG Leander
  • Holger Droste 3. Januar 2006, 18:55

    eine beeindruckende Leistung diese Winzlinge so perfekt abzulichten ..Kompliment und Hut ab !
    gruß holger
  • Bernd Bellmann 3. Januar 2006, 18:38

    Schön dass es noch andere gibt, die nach diesem Winzling Ausschau halten. Du hast sehr schön die Schwierigkeiten beschrieben, die man mit diesen doch äußerst aktiven Gesellen hat. Du hast hier jedenfalls ein Männchen schön festgehalten, die Flügelstummel sind gut zu erkennen.
    Gruß Bernd
  • Othmar Rederlechner 3. Januar 2006, 18:37

    *gletscherfloh* heisst meiner - mussich mal online stelln :))

    feine aufnahme ulla !

    gruss, othmar
  • Andreas H.. 3. Januar 2006, 15:51

    hmm toll was du alles im Schnee findest wieder eine tolle Aufnahme schön das die dunklen Partien auch noch Zeichnung aufweisen
  • Peggi Maier 3. Januar 2006, 12:33

    Von den meisten "Sachen" die Du vor die Linse bringst wusste ich gar nicht dass sie existierten. :-))

    LG Peggi
    PS: Es ist immer wieder interessant Deine Bilder anzusehen.
  • Patrik Brunner 3. Januar 2006, 11:59

    Wow....wieder etwas absolut spezielles sehr gut Aufgenommen.
    Schaerfe und Bildgestaltung sind gelungen..farblich hab ich das Gefuehl einen leichten Blaustich im Schnee festzustellen, der waere eventuell noch korrigierbar gewesen. ist aber nicht wirklich stoerend... ;-)
    Die Zusatzinformationen zur Entstehungsgeschichte des Bildes sind interessant...Und viel Glueck und Spass beim naechsten 'Schneefloh-Zirkus'.. ;-)
    Gruss Patrik
  • Marguerite L. 3. Januar 2006, 9:54

    Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht, dass es Schneeflöhe gibt! Die hast Du ganz super aufgenommen.
    Bei uns ist der Schnee wieder weg ...
    Grüessli Marguerite
  • planet schlaflos 3. Januar 2006, 9:47

    Deine Beschreibung dazu fand ich sehr interessant Ulla.
    Wie ich bemerke , man lernt nie aus.
    Hatte ich nicht gewußt,...
    erstens das es Scheeflöhe gibt,...
    zweitens , hätt ich gedacht das Sie sich dann in irgendwelchen Höhlen überwintern.
    Danke für die Info !
    Ach ja Ulla ,...
    natürlich auch schön festgehalten :-)

    LG Morpheus