Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Golland


Complete Mitglied, Oberhausen

Schloss Oberhausen IV - Der Weg zum Restaurant

Schloss Oberhausen IV - Der Weg zum Restaurant

1896 kaufte die Stadt Oberhausen den noch nicht erschlossenen Teil 19 Hektar großen Teil des Schlossareals zum Preis von 122.700 Goldmark und gestaltete ihn ab 1897 zu einem öffentlich zugänglichen Park um. Am 22. März 1898 wurde dieser anlässlich des 100. Geburtstags von Wilhelm I. “Kaisergarten“ getauft. 1908 erwarb die Emschergenossenschaft das Schloss und die dazugehörenden, 600 Morgen großen Ländereien, die sie 1911 an die Stadt Oberhausen weiterveräußerte. Durch die Begradigung der Emscher konnte der Kaisergarten bis zum Rhein-Herne-Kanal erweitert werden und wurde zum Volkspark umgestaltet.

Ab 1927 begann die Tradition der Tierhaltung im Kaisergarten. Diese wurde während des Zweiten Weltkriegs zugunsten eines Gemüseanbaus für die Bevölkerung aufgegeben. Die Nähe zu den rund um das Schlossareal entstandenen Industrieanlagen wurde dem Gebäude während des Zweiten Weltkriegs zum Verhängnis: Das Dach des Herrenhauses wurde stark beschädigt und das Kleine Schloss schwer getroffen. Auch die übrigen Teile des Wirtschaftshofes mussten Beschädigungen hinnehmen.

1949 nahm man die Tierhaltung im Kaisergarten wieder auf, zunächst mit nur einem Esel, der den Gärtnern als Lasttier diente. Aus diesen bescheidenen Anfängen entwickelte sich das heutige Tiergehege des Kaisergarten. Anfang der 1950er Jahre begann man damit, die Kriegsschäden an den Schlossgebäuden zu beseitigen. Die Instandsetzung der Wirtschaftsgebäude war bis 1953 abgeschlossen. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Bausubstanz des Herrenhauses unrettbar marode war. Das Gebäude war derart baufällig und durch Schäden aus dem 2. Weltkrieg beschädigt, dass es geschlossen und abgerissen werden musste. Schenkungen der Oberhausener Industrie und Wirtschaft, insbesondere der Gutehoffnungshütte anlässlich des 200-jährigen Bestehens der St.-Antony-Hütte, ermöglichten 1958/59 den Neubau des Herrenhauses nach den originalen Plänen Reinkings, bei dem dieses Mal beide vom Architekten vorgesehenen Seitentrakte realisiert wurden.

Schon 1983 hatte das Sammlerehepaar Peter und Irene Ludwig einen Teil seiner Kunstsammlung im Herrenhaus ausgestellt. Es regte Mitte der 1990er Jahre eine Konzeptänderung des Museums an, die bis 1998 verwirklicht wurde. Das Hauptgebäude wurde für diesen Zweck ab Mai 1996 für 10,7 Millionen DM saniert und umgebaut, mit der sogenannten „Vitrine“ einen modernen Glasanbau, erhielt es einen modernen Glasanbau. Gleichzeitig wurden der Innenhof und Teile der Gartenanlagen umgestaltet. Unter dem Namen „Ludwig Galerie Schloss Oberhausen“ fand im Januar 1998 die Wiedereröffnung des Kunstmuseums statt.

Weitere Informationen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Oberhausen
http://www.ogm.de/kaisergarten.html
http://www.ludwiggalerie.de
http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Galerie_Schloss_Oberhausen
http://www.ludwigstiftung.de/index.php?id=6

Auch hier ist wieder der Gegensatz der angebrachten Leuchtmittel zu erkennen.
Mit diesem Bild beende ich die Serie vom Schloss Oberhausen und verabschiede mich ins Wochenende.

Canon 5D Mark II, Objektiv EF 16-35, Blende F13, Brennweite 18mm, ISO 100, Stativ, HDR-Knecht (Testmodell), Belichtungsreihe 0,25-0,5-1-2-4-8-16-32-64s, Photoshop,
Aufgenommen am 18.09.2012 20:29

Gruß Dieter

Kommentare 25

  • Gerd Anstots 13. August 2013, 16:34

    Tolle Nachtaufnahme, sehr gute Bildaufteilung und sehr stimmungsvoll, gefällt mir sehr gut.
    LG Gerd
  • Ernst L. 2. Juli 2013, 20:32

    Das was Du da gezaubert hast - ist eine schöne und saubere Arbeit.

    LG Ernst
  • Thomas Rieger. 1. Juli 2013, 11:55

    Das sind meine Motive, sehr gut abgelichtet,
    schöne späte blaue Stunde!

    Grüße
    Tom
  • Wolfgang P94 14. April 2013, 7:35

    Sehr gut auch diese Aufnahme aus der Serie vom Schloß Oberhausen, alles wirkt klar,scharf und doch auch verträumt und ein wenig geheimnisvoll!
    LG
    Wolfgang
  • Uwe Rudowitz 13. April 2013, 1:21

    Hallo Dieter,
    wie die ganze Serie überzeugt auch dieses Bild durch seine kräftigen, aber sehr ausgewogenen Farben und den sehr durchdachten Aufbau. Gerade auch bei diesen eher unscheinbaren Orten beeindrucken deine Bilder immer wieder.
    Gruß
    Uwe aus GE
  • Frank Kleibold 12. April 2013, 19:02

    Wunderschön, Dieter. Da hast du dich aber so richtig 'austoben' können. Technisch wieder perfekt. Wohl nicht zu toppen.
    Gruß Frank
  • Heinz Kottysch 10. April 2013, 15:50

    Sehr schöne Serie. Besser geht's einfach nicht mehr Dieter. Du gehörst zu den Besten Deines Faches. Gruß Heinz Kottysch.
  • Uwe Schmidt 3 9. April 2013, 19:26

    Perfekte Aufnahme dieses architektonisch interessanten Motivs von beeindruckender Bildschärfe.

    VG Uwe
  • KHMFotografie 9. April 2013, 12:39

    .. eine erstklassige Aufnahme.... mit einer astreinen Belichtung.... grosse Klasse+++++

    LG. kalle
  • M. Sauter 8. April 2013, 20:30

    Ich kenne das Schloss OB sehr gut!

    Und du hast es in bester Qualität festgehalten.
    Super tolle Lichtstimmung.

    Gruß
    Michael
  • Digipit27 8. April 2013, 16:03

    Die Gollandsche Quali braucht man nicht besonders zu erwähnen. Tolle Farben und schön den Eckläufer auch noch eingebaut.
    LG Peter
  • Christopher Nolte 7. April 2013, 13:27

    Wow ... starke Aufnahme. Das Licht schaut stark aus

    VG
    Christopher
  • Peter Fabry 6. April 2013, 19:30

    Beeindruckendes Foto, von der Perspektive,Farben und der Umsetzung!

    Lg Peter
  • dirk.h. 6. April 2013, 15:05

    Geniale Auffnahme.
    Bemerkenswert wie du die Scheinwerfer gezähmt hast.

    LG Dirk
  • Astrid K. 6. April 2013, 14:31

    Das ist echt stark. Super Farben und beeindruckende Klarheit. Hut ab.
  • Herbert W. Klaas 6. April 2013, 14:04

    feines DRI mit schönen Farben ! Ich hätte allerdings den Ausschnitt mehr nach oben gewählt , um weniger Weg und mehr vom Schloss aufzunehmen .
    LG Herbert
  • NOX Nocturnus 6. April 2013, 14:00

    ich mag diesen Blick, jetzt weiß ich auch was das Gebäude mit den hellblauen Fenstern ist....
    immernoch schön gelb-blau. ;o)

    lg NOX Noc.
  • Dirk Witten 6. April 2013, 12:44

    Moin Dieter, mit der Serie hast Du mal wieder gezeigt wie viele Perspektiven man sehen kann, wenn man sie sieht. Dort war ich zwar schon, aber nur wegen der Rehberger Brücke, denke es wird Zeit dort nochmal zu erscheinen :).
    Klasse Serie !

    LG Dirk
  • durchblick 6. April 2013, 10:17

    Gesendet von der fotocommunity iPad App
    Exzellent. Großes Kino.
    LG Manne
  • Conny Müller 6. April 2013, 10:03

    Du hast diesem Schloss den richtigen Raum gegeben.
    Die Serie ist toll und das von vielen vergessene Schlösschen hat es verdient.
    LG
    Conny
  • Reiner Vogels 6. April 2013, 9:44

    Schöne Serie aus OB zeigst du hier.
    LG Reiner
  • dorlev 6. April 2013, 9:29

    diese Zusammenstellung aus kühlen Blau- und warmen Gelbtönen gefällt mir sehr!!!!!
    LG dorle
  • Frank W. aus L. 6. April 2013, 9:26

    Wie die anderen Bilder dieser Serie sehr stimmig. Insbesondere die Farbgebung hat es mir angetan. Die Bäume bilden eine schöne parallele zu den Linien des Gebäudes, welche zum nächsten Gebäude führen.
    Wirklich klasse!
  • Martin - Hammer 6. April 2013, 9:18

    eine sehr schöne Perspektive und natürlich in gewohnter sehr guter Qualität
    LG martin
  • Jürgen Leuffen 6. April 2013, 9:07

    stark mit den Farben-die blaue Stunde wieder bestens genutzt
    gr Jürgen