Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Golland


Complete Mitglied, Oberhausen

Schloss Oberhausen III – Herrenhaus und Restaurant

Schloss Oberhausen III – Herrenhaus und Restaurant

Das Schloss Oberhausen verdankt seine Entstehung einer Liebesheirat. Am 25. Januar 1796 heiratete Graf Maximilian Friedrich von und zu Westerholt-Gysenberg (1772–1854) die Gräfin Friederike Caroline Josephine von Bretzenheim (* 9. Dezember 1771; † 2. März 1816 im Schloss Oberhausen). Maximilian Friedrich hatte zuvor auf alle Westerholtschen Güter zugunsten seines jüngeren Bruders verzichten müssen, weil die Bestimmungen des Familienfideikommisses vorsahen, dass der Westerholter Haupterbe eine Frau heiraten musste, deren Mutter aus dem Adel stammte. Da ihm seine Liebesheirat im Jahr 1796 jedoch eine Schwiegermutter bürgerlicher Herkunft eingebracht hatte, Friederike von Bretzenheim war eine illegitime Tochter des bayerisch-pfälzischen Kurfürsten Karl Theodor, musste er sich mit dem begnügen, was ihm sein Vater zuwies.

Sein Vater überließ der jungen Familie den befestigten Rittersitz „Oberhaus“ (auch Overhus, Overhuysen, Averhus), der vermutlich im späten 12. oder frühen 13. Jahrhundert gegründet wurde. Der Rittersitz Oberhaus diente der Sicherung einer wichtigen Emscherfurt. Diese ehemalige einfache Burg mit Wassergraben war in den Wirren der Jahrhunderte mehrfach zerstört worden und nur noch Trümmer waren von der ehemaligen Hauptburg vorhanden. Der damalige Verwalter der benachbarten Burg Vondern, Bertram Philipp Greve, der einen Teil des Oberhauses gepachtet hatte, ließ am heutigen Standort ein neues Wohn- und Wirtshaus samt Scheune, Brauhaus und Brennerei aus Teilen der Trümmer errichten. Bei seinem ersten Besuch im Winter 1801/02 stellte Graf Maximilian Friedrich fest dass dies kein geeignetes und standesgemäßes Domizil für ihn und seine Familie war. Er fasste den Entschluss ein neues Schloss errichten zu lassen. Da er nur über eingeschränkte finanzielle Mittel verfügte und er nicht über das Vermögen seiner Frau verfügen konnte, ließ er kein prachtvolles Schloss, sondern einen eher bescheidenen Landsitz entwerfen. Im Sommer 1803 legte der Münsteraner Hofbaumeister August Reinking seinen ersten Entwurf vor. Änderungswünsche des Bauherrn, finanzielle Zwänge und längere Unterbrechungen der Bauarbeiten sorgten dafür dass der gesamte Komplex erst 1818 fertiggestellt wurde. Für die Gestaltung des Schlossgartens konnte Graf Maximilian Friedrich den renommierten Düsseldorfer Hofgärtner Maximilian Friedrich Weyhe verpflichten, nach dessen Plänen ab 1808 östlich des Herrenhauses die Gartenanlagen, dem damaligen Zeitgeschmack entsprechend im Stil eines englischen Landschaftsgartens, entstanden.

Trotz ihrer Behinderung durch eine Unfall und der häufigen Abwesenheit ihres Gatten durch sein Amt als Hofmarschall Joachim Murats im Großherzogtum Berg, gebar Friederike in ihrer 20-jährigen Ehe acht Kinder. Sie verstarb bei der Totgeburt ihres letzten Kindes im Alter von 45 Jahren.

Weitere Informationen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Oberhausen
http://de.wikipedia.org/wiki/Friederike_von_Bretzenheim
http://de.wikipedia.org/wiki/August_Reinking
http://de.wikipedia.org/wiki/Englischer_Landschaftsgarten

In diesem Bild kann man sehr gut das Problem mit den unterschiedlichen Lichttemperaturen erkennen. Während das Herrenhaus in einem warmen Lichtton angestrahlt wird, wird beim Restaurant ein kalter Lichtton verwendet. Die neutrale Beleuchtung des Restaurants sorgt dafür dass es farblich so erscheint wie am Tage. Während die warme Beleuchtung des Herrenhaus diesem in der Nacht einen anderen Farbton gibt.

Canon 5D Mark II, Objektiv EF 16-35, Blende F13, Brennweite 16mm, ISO 100, Stativ, HDR-Knecht (Testmodell), Belichtungsreihe 0,25-0,5-1-2-4-8-16-32s, Photoshop,
Aufgenommen am 18.09.2012 20:21

Gruß Dieter

Kommentare 21

  • Lothar Ortmann 22. April 2013, 21:52

    Du verwöhnst uns mit diesen Motiven Dieter. Mal wieder ein Augenschmaus!
    Viele Grüße
    Lothar
  • Digipit27 8. April 2013, 16:07

    Auch wieder klasse, mit einem wunderbaren blauen Himmel.
    LG Peter
  • Martin Lindberg 7. April 2013, 17:50

    Feine Serie, Kompliment!
    Gruß Martin
  • Elisabeth Knoll 6. April 2013, 22:13

    Sehr schön aus dieser Perspektive.

    lg Elisabeth
  • Luminatix 5. April 2013, 22:51

    Schönes aus der Heimat. Beeindruckende Klarheit und Brillianz.
    VG Lumi
  • Günter Pilger 5. April 2013, 21:08

    Gelungene Arbeit!
    VG Günter
  • Theophanu 5. April 2013, 20:43

    mit restaurant sieht es aber auch attraktiv aus. kann es sein, dass du einen erhöhten standort hattest? ich glaube, es könnte auch gut aussehen, wenn die gebäude weiter tiefer ins bild zugunsten von mehr himmel platziert wären.
    lg uta
  • Klaus Wieg 5. April 2013, 19:35

    was soll man da groß sagen: perfekt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    LG Klaus
  • werner reinold 5. April 2013, 17:50

    wunderschön in der stimmung.
    eine hervorragende aufnahme !
    gruß werner
  • Giovanni Bonnerarte 5. April 2013, 17:42

    näh watt feines Bild...!

    Giovanni
  • Mysticdidge 5. April 2013, 17:07

    Dort bin ich dieser Woche auch vorbei gekommen um auf die A 42 aufzufahren. allerdings im Hellen. Und das ist jetzt für mich ein irrer Unterschied, welch ein Pracht hier mit diesem BS Himmel und dem kontrastreichen Ockergelb der Fassade.

    Lg Peter
  • Jenno W. 5. April 2013, 16:54

    Mich fasziniert die Klarheit und die Farbbrillanz in deinen Nachtaufnahmen, einfach super!!
    LG Jens
  • MAOKS 5. April 2013, 16:49

    Ganz prachtvoll. Tagsüber war ich schon oft dort in Ausstellungen. So bei Nacht und sehr klarem Himmel gefällt es noch besser.
    LG Margret
  • dorlev 5. April 2013, 16:15

    Auch aus dieser Perspektive wieder ein echter "Hingucker" !!!!!
    LG dorle
  • authbreak 5. April 2013, 15:29

    Das ist ein großartiges Foto mit bestechender Qualität zur blauen Stunde geworden.
    VG Heinrich
  • Fotoknipser42 5. April 2013, 14:10

    Eine wunderschöne Aufnahme!!! Das Motiv gefällt mir ausserordentlich gut und qualitativ handelt es sich hier um eine sehr gelungene Arbeit! Weiter so! LG
  • W O L F 5. April 2013, 13:55

    tip top.... :-)
    LG Wolf
  • WOLLE H 5. April 2013, 13:30

    Auch diese Ansicht gefällt mir sehr gut !!!!
    Gruss Wolfgang
  • NOX Nocturnus 5. April 2013, 13:17

    auch sehr schick!
    toller Blick und blau mit gelb sieht eh immer gut aus!!!
    was ist das für ein interessantes Gebäude rechts mit dem blauen Vordach?

    lg NOX Noc.
  • Mr.Marodes 5. April 2013, 12:41

    klasse arbeit dieter, kann ich nicht anders sagen :-)
    lg volker
  • Jürgen Leuffen 5. April 2013, 12:27

    genialer Bildaufbau-die Qualität wieder 1A
    gr Jürgen