Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hagen Fröhlich


World Mitglied, Freiberg a.N.

Schloss Hohenbaden Windharfe

Seit 1999 ist in der Ruine des altern Rittersaals ein große Windharfe installiert, welche vom Harfenbauer und Musiker Rüdiger Oppermann entwickelt und gebaut wurde. Sie verfügt über 120 Saiten und weist eine Gesamthöhe von 4,10 Metern auf. Bei ausreichend starkem Luftzug beginnen die Nylonsaiten der Harfe in den Grundtönen C und G zu schwingen.
Auszug aus dem Stadtwiki Baden Baden.
Wenn man nicht weiß wo es herkommt, könnte man meinen es spukt.

Kommentare 3

  • BuLiChe 18. April 2013, 0:37

    Eine Windharfe, wußte gar nicht, dass es
    sowas gibt. Toll, wieder was gelernt.
    LG Annett
  • Fotomama 16. April 2013, 18:59

    Schön ist die Harfe noch dabei! Ich vermute mal, sie ist so hoch angebracht, dass du keine andere Perspektive finden konntest? Dann finde ich den Schnitt definitiv die beste Idee. Denn durch den Standpunkt leicht an der Seite wird der niedrige Aufnahmestandpunkt etwas ausgeglichen. Das Stüch Mauerkante rechts hätte ich vielleicht durch Verzerren aus dem Bild gezogen.
    Gruß, Fotomama
  • Beat Niederhauser 16. April 2013, 5:34

    Super festgehalten,mir gefällt auch der Bildschnitt.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner alte Gemäuer
Klicks 548
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300S
Objektiv ---
Blende 9
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 45.0 mm
ISO 500